Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Kategorie: Software

BSI veröffentlicht Empfehlungen zum Konfiguration von Microsoft Office

Am 19.06.2019 veröffentlichte das BSI Empfehlungen zur Konfiguration von Microsoft Office Produkten. Diese Empfehlungen sollen Unternehmen bei Cyberangriffen schützen und beliebte Angriffswege schließen:

Kommentare geschlossen.

SharePoint Online meets Conditional Access – block Download und mehr

SharePoint Online und Conditional Access ist eine gute Verbindung, um die Sicherheit zu erhöhen oder Parameter des Unternehmens durchzusetzen. Einige Funktionen sind nun neu in Preview gekommen, so dass ich für euch gerne dazu einen Blogbeitrag schreibe:

Kommentare geschlossen.

Adobe Integration für Azure Information Protection geschützte Dateien

Seit einiger Zeit ist mit der Umsetzung der ISO Richtlinie durch Azure Information Protection in Zusammenhang mit Adobe möglich AIP geschützte .pdf zu öffnen. Mittels eines Plugins unterstützt der Adobe Reader und auch die kostenpflichtige Version nun AIP geschützte .pdfs. 

Kommentare geschlossen.

Blogreihe-Awareness: Das Security Champions Programm

Hervorragende Werkzeuge und Prozesse sind im Unternehmen etabliert, nur niemand nutzt diese. Es werden alte Wege durch die MitarbeiterInnen beschritten oder sogar neue nicht gewollte Wege gegangen. All diese Dinge sind kontraproduktiv und helfen nicht eine Security Baseline im Unternehmen zu schaffen, die auch Datenschutz, Compliance und dem Schutz der IP im Unternehmen dient. 

Ein Mittel zur Lösung kann ein Champions Programm sein. So schafft man sich bei minimalem Invest eigene Influencer, die das Thema im Unternehmen skalieren und weitertragen können. Wie man so eine Security Influencer Champions schafft, erläutere ich im kommenden Beitrag:

Kommentare geschlossen.

Blogreihe: Adoption und Awareness für Compliance, Cybersecurity und Datenschutz

Die meisten ITler erläutern Funktionen und Werkzeuge, um Informationen zu schützen oder Regeln des Unternehmens durchzusetzen. Oft stellt sich zunächst die Frage, wie kann ich dies technisch umsetzen und wenn dies nicht geht, wie ich einen Prozess schaffen kann. Dannach wird dies implementiert und aus Sicht des ITlers und auch des beratenden Juristen scheint alles in Ordnung zu sein:

Kommentare geschlossen.

Azure AD – personenbezogene Daten bleiben in Europa

Seit langer Zeit war es so, dass die Azure AD im globalen Netzwerk in bis zu drei Rechenzentren repliziert werden. Damit war immer ein Rechenzentrum in den USA dabei. Dies führte bei fast allen Unternehmen zu langen Diskussionen und auch technischen Lösungen (keine Namen, sondern Arbeiter ID als Account), um zu verhindern, dass personenbezogene Daten in die USA repliziert werden. Dies ändert sich nun:

Kommentare geschlossen.

Office 365 Pro Plus – Datenschutz per GPOs

In einem meiner Blogposts berichtete ich, dass ab der Office 365 Pro Plus Version 1904 nun neue Datenschutzeinstellungen (GPOs) und eine neue Dokumentation veröffentlicht wurden. Zu dieser Maßnahme sah sich Microsoft gezwungen, da viele Enterprise Unternehmen in Deutschland und auch Europa Druck über ihre Account Manager ausgeübt haben. Dazu kommt, dass man sich selber im Rahmen des negativeren Gutachtens auf Seiten des niederländischen Justizministerium verpflichtete diese neuen Maßnahmen bis Ende April 2019 umzusetzen. Nun betrachten wir 

Kommentare geschlossen.

Der Rat der EU beschließt Abwehrmaßnahmen gegen Cyberangriffe

Mit dem am 17. Mai 2019 angenommenen Regelung, ist es der EU nun möglich “gezielte restriktive Maßnahmen zur Verhinderung von Cyberangriffen und zur Reaktion auf Cyberangriffe, die eine externe Bedrohung für die Union oder ihre Mitgliedstaaten darstellen, zu verhängen, einschließlich Cyberangriffe gegen Drittstaaten oder internationale Organisationen, wenn restriktive Maßnahmen für notwendig erachtet werden, um die Ziele der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) zu erreichen.”

Kommentare geschlossen.
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.