Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Schlagwort: AZURE

Azure Information Protection wird zum 31. März 2021 eingestellt

Datensicherheit wurde mit Azure Information Protection (AIP) erstmals flächendeckend im Unternehmen einsetzbar. Nach IRM, RMS und Secure Island war ist es mit AIP möglich Daten zu klassifizieren, zu verschlüsseln und zu analysieren. Mit einem E5 Plan konnte sogar automatisiert und mit dem AIP Scanner war es möglich auch OnPremises Daten in das System mit aufzunehmen. Aber nun folgt der nächste Schritt der Evolution: Unified Labeling! 

Kommentare geschlossen.

Azure Saturday Cologne 2019 – Lernen, verbinden und teilen

Am vergangenden Samstag fand der ersten Azure Saturday Cologne in den Räumlichkeiten der Gothaer Versicherung in Köln statt. Unter dem Dach der Gesellschaft für Digitalisierung und digitalen Fortschritt e.V. (gemeinnützig) organisierten deren MitgliederInnen gemeinsam mit dem Azure Meetup Cologne den Azure Saturday:

Kommentare geschlossen.

Umgang mit sicheren Informationen auf iOS und Android mit Unified Labeling

Seit gut einem Jahr steigt die mobile Arbeit. MitarbeiterInnen sind nicht nur mit ihrem Tablet, sondern auch vermehrt nur noch mit ihrem Smartphone (iOS/Android) unterwegs. Sie besuchen Meetings, schreiben Emails und können dank des größeren Funktionsumfanges mobiler Office Apps sehr viel unterwegs erledigen.

Kommentare geschlossen.

Adobe Integration für Azure Information Protection geschützte Dateien

Seit einiger Zeit ist mit der Umsetzung der ISO Richtlinie durch Azure Information Protection in Zusammenhang mit Adobe möglich AIP geschützte .pdf zu öffnen. Mittels eines Plugins unterstützt der Adobe Reader und auch die kostenpflichtige Version nun AIP geschützte .pdfs. 

Kommentare geschlossen.
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.