Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Schlagwort: Datenschutz

Blogreihe: Adoption und Awareness für Compliance, Cybersecurity und Datenschutz

Die meisten ITler erläutern Funktionen und Werkzeuge, um Informationen zu schützen oder Regeln des Unternehmens durchzusetzen. Oft stellt sich zunächst die Frage, wie kann ich dies technisch umsetzen und wenn dies nicht geht, wie ich einen Prozess schaffen kann. Dannach wird dies implementiert und aus Sicht des ITlers und auch des beratenden Juristen scheint alles in Ordnung zu sein:

Kommentare geschlossen.

Azure AD Daten bleiben nun in Europa

Einer der größeren Kritikpunkte an Office 365 ist die Übertragung von personenbezogenen Daten in die USA. Dies ließ sich noch bis zum letzten Jahr nicht verhindern, denn für die Azure AD in der globalen Cloud benötigte Microsoft 3 Rechenzentren, wobei eines US West in den USA war und zwei Dublin und Amsterdam in Europa. Dies hat sich nun geändert und was sich geändert hat erkläre ich euch:

Kommentare geschlossen.

Office 365 Pro Plus – Datenschutz per GPOs

In einem meiner Blogposts berichtete ich, dass ab der Office 365 Pro Plus Version 1904 nun neue Datenschutzeinstellungen (GPOs) und eine neue Dokumentation veröffentlicht wurden. Zu dieser Maßnahme sah sich Microsoft gezwungen, da viele Enterprise Unternehmen in Deutschland und auch Europa Druck über ihre Account Manager ausgeübt haben. Dazu kommt, dass man sich selber im Rahmen des negativeren Gutachtens auf Seiten des niederländischen Justizministerium verpflichtete diese neuen Maßnahmen bis Ende April 2019 umzusetzen. Nun betrachten wir 

Kommentare geschlossen.

Neue Datenschutzabfrage und Datenschutzeinstellungen ab Office Pro Plus 1904

Das Office Pro Plus Team von Microsoft hat schon vor und im Zuge des negativeren Gutachtens für das niederländische Justizministeriums über Office 365 Pro Plus versprochen, die vertraglichen Bedingungen, die Dokumentation zu April 2019 und auch die Information der Benutzer anzupassen. Die ersten Schritte werden nun gegangen:

Kommentare geschlossen.

Unternehmen haften für die Datenschutzverstöße ihrer Mitarbeiter – so die DSK

Die Datenschutzkonferenz (DSK) hat in ihren Entschließungen eine neue zur Unternehmenshaftung veröffentlicht. In dieser schlägt diese vor, dass Unternehmen für die Datenschutzverstöße ihrer MitarbeiterInnen haften sollen. Ich habe mir diese Entschließung einmal genauer angeschaut:

Kommentare geschlossen.

Microsoft Kaizala Pro nun bald auch für Deutschland verfügbar! – Ein Update!

In den letzten Blogposts zu Kaizala und Kaizala Pro, sowie einem Update zur möglichen Nutzung habe. Nun folgte das lang ersehnte Update nicht nur im Bereich der Funktionen, sondern auch im Bereich der vertraglichen Situation. Kaizala Pro wird in 140 Ländern und den passenden Sprachen verfügbar:

Kommentare geschlossen.

Aktuelle Informationen zu EU-US Privacy Shield – Februar 2019

Das EU-US Privacy Shield wurde als Framework am 12. Juli 2016 beschlossen und tritt die Nachfolge von dem im Oktober 2015 vom Europäischen Gerichtshof für ungültig erklärte Safe Harbor Abkommen an. Das EU-US Privacy Shield Abkommen wird in regelmäßigen Abständen und so erst zuletzt von der EU Kommission/EU Parlament geprüft. Hierzu hat der neue Bundesdatenschutzbeauftragte nun als Antwort auf eine kleine Anfrage im Bundestag Stellung benommen:

Kommentare geschlossen.
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.