Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Office 365 – Multi-Geo

Du bist hier:
< zurück

Multi-Geo ist für Office 365 schon seit einigen Jahren verfügbar. Einige Unternehmen, wie die MünchRe nutzen diese Variante von Office 365, um weltweit agieren zu können. Dabei handelt es sich bei Multi-Geo eben nicht um eine Variante zur Verbesserung von Zugriff und dessen Schnelligkeit. Es ist lediglich eine Variante für bestimmte Compliance Szenarien. Für Multi-Geo wird aktuell lediglich der Exchange, SharePoint und der OneDrive unterstützt. 

Produktseite

https://products.office.com/de-de/business/multi-geo-capabilities?market=de

Dokumentation

https://docs.microsoft.com/de-de/office365/enterprise/office-365-multi-geo

Voraussetzungen

  • Multi-Geo ist für EA/Bestandskunden mit mindestens 500 Office 365-Abonnements verfügbar.
  • Multi-Geo Capabilities in Office 365 – SKU bestellen (zusätzliche Kosten!)

Microsoft stellt euren Tenant nach der Wahl von Multi Geo auf den US tenant um. Dieser Vorgang beginnt mit dem Exchange Online und kann nicht rückgänig gemacht werden.

Planen

Es ist wichtig die Multi-Geo Umgebung sorgfältig zu planen. So solltet ihr an Hand der Compliance Vorschriften der verschiedenen Länder die Umgebung planen und dann entsprechend konfigurieren. 

Dokumentation: https://docs.microsoft.com/de-de/office365/enterprise/plan-for-multi-geo

Konfigurieren

https://docs.microsoft.com/de-de/office365/enterprise/multi-geo-tenant-configuration

Standorte

Der zentrale Tenant liegt immer in den USA. Dazu können geographische Standorte hinzukommen. Die folgenden Standorte sind aktuell verfügbar:

 

Geografischer Standort Code eDiscovery Datenspeicherort
Asien-Pazifik APC Rechenzentren in Südost- oder Ostasien
Australien AUS Rechenzentren in Südost- oder Ostasien
Kanada CAN Rechenzentren in den USA
Europa/Naher Osten/Afrika EUR Rechenzentren in Europa
Frankreich FRA Rechenzentren in Europa
India IND Rechenzentren in Südost- oder Ostasien
Japan JPN Rechenzentren in Südost- oder Ostasien
Korea KOR Rechenzentren in Südost- oder Ostasien
Nordamerika NAM Rechenzentren in den USA
Südafrika ZAF (Bald verfügbar)
Vereinigte Arabische Emirate ARE (Bald verfügbar)
Vereinigtes Königreich GBR Rechenzentren in Europa

Die neuen deutschen Rechenzentren sind nicht für Multi-Geo verfügbar. Es ist auf der Roadmap zu sehen, dass dies für die globale Region in Frankfurt geplant ist. Ich vermute, dass wir hier mit 2022 rechnen können.

 

 

Schlagwörter: