Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Data residency in Azure Update November 2021

Die Datenhaltung und Speicherung ist ein immer wichtigeres Thema im Rahmen der Datenschutzrechtlichen Betrachtung. Nun gab es im November ein Update in Bezug auf Azure.

Update

Microsoft arbeitet im Rahmen des EU Boundary Progam die Datenverarbeitung innerhalb von Europa zu belassen. So kommt es in dieser Zeit zu immer mehr Updates. 

 

Übersetzung der Angaben von Microsoft

“Microsoft speichert oder verarbeitet ohne Ihre Genehmigung keine Kundendaten außerhalb der vom Kunden angegebenen Region.

Microsoft kann Kundendaten aus Gründen der Datenredundanz oder zu anderen betrieblichen Zwecken zwischen Regionen innerhalb einer bestimmten Geo kopieren. Bei der georedundanten Speicherung werden beispielsweise Blob-, Datei-, Warteschlangen- und Tabellendaten zwischen zwei Regionen innerhalb derselben Geo-Region repliziert, um die Haltbarkeit der Daten im Falle einer größeren Katastrophe im Rechenzentrum zu erhöhen.

Microsoft-Mitarbeiter (einschließlich Unterprozessoren), die sich außerhalb der Geo-Region befinden, können Datenverarbeitungssysteme in der Geo-Region aus der Ferne betreiben, haben jedoch ohne Ihre Genehmigung keinen Zugriff auf Kundendaten.

Die folgenden Dienste können bestimmte Daten außerhalb der angegebenen Geo speichern oder verarbeiten:

Azure Cloud Services, die Web- und Worker-Role-Software-Bereitstellungspakete unabhängig von der Bereitstellungsregion in den Vereinigten Staaten sichern.

Language Understanding, das aktive Lerndaten in den Vereinigten Staaten, Europa oder Australien speichern kann, je nachdem, welche Autorenregionen der Kunde verwendet. Erfahren Sie mehr
Azure Machine Learning kann Freitexte von Asset-Namen, die der Kunde bereitstellt (z. B. Namen für Arbeitsbereiche, Namen für Ressourcengruppen, Namen für Experimente, Namen von Dateien und Namen von Bildern), und Parameter für die Experimentausführung, auch bekannt als Experiment-Metadaten, in den Vereinigten Staaten zu Debugging-Zwecken speichern.
Azure Databricks, das Identitätsdaten sowie bestimmte Tabellennamen und Objektpfadinformationen in den USA speichert.

Azure Serial Console, die alle Kundendaten im Ruhezustand in der vom Kunden ausgewählten Geo speichert, aber bei Verwendung über das Azure-Portal Konsolenbefehle und Antworten außerhalb der Geo verarbeiten kann, und zwar ausschließlich zum Zweck der Bereitstellung der Konsolenerfahrung innerhalb des Portals.

Azure Purview, das bestimmte Tabellennamen, Dateipfade und Objektpfadinformationen in den Vereinigten Staaten speichert.
Preview-, Beta- oder andere Vorabversionsdienste, die Kundendaten in der Regel in den Vereinigten Staaten speichern, aber möglicherweise auch weltweit speichern.”

Quelle: https://azure.microsoft.com/en-us/global-infrastructure/data-residency/

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.