Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

OneDrive und Linux – Was ist möglich ohne nativen Client?

Ich nutze unterschiedliche Betriebssysteme und seit einiger Zeit auch vermehrt Ubuntu. Da es leider noch keinen OneDrive Client für Linux Distributionen gibt, habe ich natürlich nach Alternativen gesucht, um meine OneDrive for Business Daten weiter nutzen zu können.

Alternative 1: der Webbrowser

Ihr könnt eure OneDrive Daten natürlich über den Webbrowser wie den Chrome oder den Firefox verwalten und nutzen. Dies ist leider aber nicht so komfortabel und es besteht keine offline Verfügbarkeit der Daten.

Alternative 2: Varianten über Github

a) https://github.com/jstaf/onedriver (nur OneDrive)
b) https://github.com/skilion/onedrive  (OneDrive for Business)
c) https://github.com/abraunegg/onedrive/ (OneDrive for Business)

Alle Varianten können sowohl den OneDrive als auch den OneDrive for Business syncronisieren. Die Nutzung ist auf eigene Gefahr gegeben und Dateien werden gesynct. Es gibt keine Zusatzfunktionen und nach meiner Nutzung nun über 10 Tage kann ist euch auch mitteilen, dass der Sync nicht sehr stabil ist. Aber immer noch besser als gar kein Sync.

Alternative 3: Insync 

Insync bietet schon länger einen Syncclient für Google docs an und arbeitet seit einigen Wochen auch an einem OneDrive Client, ob damit auch ein OneDrive for Business Client gemeint ist, ist fraglich. Ich habe dem Unternehmen eine Email geschickt und warte aktuell auf eine Antwort.

Wer den Client auch in einer Beta testen will, der/die sollte sich hier eintragen lassen:

 https://www.insynchq.com/onedrive

Alterative 4: NAS nutzen

Ihr könnt auch eure NAS als Sync Client nutzen. Ich habe ein QNAP und ein Synology NAS, welches kostenlose Apps verfügt, die die Daten synchronisieren können. Den Ordner könnt ihr dann in den Dateibaum von Ubuntu einbauen und auch Daten hin und her schieben. 
Der Nachteil liegt in dem Punkt, dass ihr es nur bei euch zu Hause nutzen könnt oder ein VPN einreichten müsst und es dann auch euer Datenvolumen geht.

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.