Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Russlands neue Gesetze zum Datenschutz oder mehr Big Brother?

Laut der Webseite Neowin beschließt, bzw. beschloss Russland ein neues Gesetz. Dieses verpflichtet alle Unternehmen wie Skype, Facebook oder auch gmail die Daten der User in Russland lokal zu speichern und zu hosten. Dies soll dem russischem Staat die Möglichkeit geben immer und zu jeder Zeit legalen Zugriff auf die Daten der User zu erhalten.

Für die Russen ist es ein bedeutender Schritt, der laut Neowin eine größere Kontrolle der Internet-Nutzung durch den Staat Russland ausgeführt werden soll. “Big Brother is watching you” wird hier immer deutlicher. Die ständige Kontrolle über das Internet und deren Dienstleistungen, sowie den Informationsfluss über die Clouddienste ist dann fast wie in China. Aber auch dort umgehen User per VPNs oder ISPs Dienste die Beschränkungen.

Yandex, eine auf russisch basierende Suchmaschine sagte dazu:
“Unserer Meinung nach wird die Verabschiedung des Gesetzes ein weiterer Schritt zur Stärkung der staatlichen Kontrolle über das Internet in Russland sein. Dies wird einen negativen Einfluss auf die Entwicklung der Industrie haben.

 
Quelle:
http://www.neowin.net/news/russian-anti-terrorism-laws-will-ban-skype-facebook-gmail-if-companies-dont-comply

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.