Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Volvo bietet Skype for Business direkt an

Wir haben bisher Skype for Business immer über unsere Smartphones genutzt. Diese waren per Bluetooth mit dem Auto verbunden, so dass man zwar den Ton hören konnte und über ein Multifunktionslenkrad sich auch stumm schalten, aber mehr war nicht möglich. Ebenfalls musste man, um sein Smartphone zu bedienen dank des kleineren Bildschirmes länger den Blick von der Straße wenden. 

Nun hat Volvo Skype for Business in ihre 90`er Baureihe eingebaut und in einen großen Touchbildschrim integriert. 

Volvo hatte als erster Autohersteller auch die erste Casestudy zur HoloLens veröffentlicht und nun ist es auch der erste Hersteller, der Skype for Business für Besprechungen im und aus dem Auto bietet. Folgende Funktionen sollen, so das folgende Video, verfügbar sein.

  • Besprechung beitreten
  • Beprechungseinladung annehmen
  • Besprechung starten
  • Video- und Audiocall

Solange Volvos Autos noch nicht alleine Fahren können muss der Fahrer das Geschehen im Auge behalten. Dies heißt auch, dass dieser Teilnehmer die Präsentation nicht betrachten kann und ich finde es gut, dass dies auch nach den vorliegenden Videos nicht als Funktion angeboten wird. Vielleicht sollte man dies als Funktion im Stand bei gezogener Handbremse nutzen, ähnlich, wie es beim Fernsehen im Auto gelöst wurde. 

 

 

via:

https://www.media.volvocars.com/global/en-gb/media/pressreleases/201901

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.