Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Microsoft Teams Connect aka Shared Channels – der neue Kanal für Zusammenarbeit ist da!

Nach den klassischen Kanälen in Microsoft Teams und den privaten Kanälen folgen nun die geteilten Kanäle. Was diese geteilten Kanäle sind, erfahrt ihr im folgenden Blogpost:

Shared Channels – Microsoft Connect

Wir wollen die Grenzen der Zusammenarbeit aufheben und gemeinsam arbeiten. Hierzu müssen diese Grenzen aufgehoben werden. Das Konzept heißt Shared Channel oder auch Microsoft Connect. Hierbei wird das Team mit dem Kanal in beiden Tenants angezeigt und man kann ohne einen Tenantwechsel zusammen arbeiten. 

Es ist der große Wunsch vieler User, der nun erfüllt wird. 

Was kann man in dem Shared Channel? 

  • Chat
  • Meet  / nur Sofortmeeting
  • Collaboration
  • Libary Sync mit OneDrive auch für Gäste
  • Der Shared Channel und das Teams wird in beiden Tenants angezeigt, man muss nicht mehr zwischen den Tenants hin- und her wechseln.
  • Notfications funktionieren aus dem Team/Kanal 

Status = Private Preview

Ich bin ein Teil der Private Preview.

Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Funktion/Feature normaler Kanal privater Kanal geteilter Kanal (NEU)
Chat X X X
Dateispeicher (SPO Site) X X (getrennter) X (getrennter)
SPO Site Collection im Tenant des Erstellers im Tenant des Erstellers im Tenant des Erstellers
3rd Party Apps X
Planner X
Gäste X (aber auch im Allgemeinen Kanal) X (aber auch im Allgemeinen Kanal) X (ohne im allgemeinen Kanal zu sein)
Retention Labels und Policies X X X
Microsoft Information Protection X X X
Kanal wird im eigenen Tenant angezeigt –  –  X
Kanalbenachrichtigungen im eigenen Tenant -/X -/X X

 

Nutzung 

Erstellen

Ihr erstellt einen shared Channel, wie einen normalen oder eben private Channel, d.h. im Tenant des Erstellers wird dieser angelegt. Die Erstellung kann wieder per Policy eingeschränkt oder erlaubt werden. Nur die User mit der Policy können Shared Channels erstellen. Die Erstellung ist direkt beim Rollout für alle verfügbar, wenn ihr dies nicht ausstellt. 

Personen hinzufügen

Ihr seht deutlich, dass Gäste einen Zusatz bekommen -> (External), so dass diese auch als Gäste deutlich gekennzeichnet sind. Mitglieder des Tenants sind immer Member oder eben Owner, wie auch bei privaten Kanälen.

Der shared Channel im Teams (Contoso Marketing)

Ihr seht, dass es ein eigenes Symbol gibt, so dass man die Kanäle gut unterscheiden kann. Ebenso wird angezeigt, ob Externe im Kanal sind.

Zusammenarbeit mit Externen mit gleichzeitiger Bearbeitung 

Voraussetzungen

Hier wissen wir nicht so viel. Gerüchte sprechen von PowerShell Skripten und Federations mit den Tenants der Gäste, so dass die Nutzung von Shared Channels möglich wird. Mal sehen, was hier konkret kommt. 

Shared Channels aus Sicht des Datenschutz und der Compliance

Der Artikel folgt in den nächsten Tagen.

 

Quelle. MyIgnite – The latest innovations with Microsoft Teams

 

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.