Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Office 365 EDU – Kultusministerium Baden-Württemberg erlaubt die Nutzung von Office 365 EDU für Schulen

Am 27.08.2020 gab das Ministerium für Kultur, Jugend und Sport des Bundeslandes Baden-Württemberg eine öffentliche Stellungnahme zum Thema Office 365 an Schulen des Bundeslandes ab.

Stellungnahme – Office 365 EDU erlaubt

Es wird seit Monaten und durch die Covid-Krise verstärkt über die Digitalisierung an Schulen gesprochen und diskutiert. Nun hat das Ministerium für Kultur, Jugend und Sport eine entsprechende Stellungnahme zu Office 365 EDU veröffentlicht. In dieser stellt es unmissverständlich klar, dass sie in sehr enger Zusammenarbeit mit dem Landesdatenschutzbeauftragten für Datenschutz zusammenarbeiten und mit entsprechender Lizensierung ein datenschutz- und datensicherheitskonformen Einsatz von Office 365 EDU möglich sehen.

Hier ein Auszug:

Nach aktuellem Stand gehen wir davon aus, dass unter Auswahl eines geeigneten Lizenzmodells sowie unter Einbeziehung technischer und organisatorischer Maßnahmen eine datenschutzkonforme Verarbeitung gewährleistet werden kann. Das bedeutet, dass eine Version von Microsoft Office 365 speziell für den Einsatz über die Digitale Bildungsplattform konfiguriert wird, um beispielsweise sicherzustellen, dass eine etwaige Datenspeicherung außerhalb der EU nicht stattfindet. Auch über organisatorische Maßnahmen, wie beispielsweise Nutzungsordnungen, soll die datenschutzkonforme Verarbeitung gewährleistet werden. Es ist zeitnah ein Austauschgespräch zwischen dem LfDI, dem Kultusministerium und Microsoft geplant, um weitere Details und Möglichkeiten eines datenschutzkonformen Einsatzes von Bausteinen von MS Office 365 an Schulen zu erörtern.

Weiterhin weisen sie die Angriffe auf die Behörde zurück und bitten “selbsternannte Datenschützer im Lande” sich zurück zu halten:

Allerdings stellen wir unmissverständlich klar, dass es uns hier selbstverständlich um eine datenschutz- und datensicherheitskonforme Lösung mit einem stimmigen Datenschutzkonzept geht. Die Behauptungen manch selbsternannter Datenschützer im Land, das Kultusministerium wolle die Schüler gläsern machen durch MS Office 365, sind deshalb weltfremd und schlicht falsch.

 

Quelle

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+08+27+MS+Office+365

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.