Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Made in Europe

 

 

.Made in Europe.

Mit diesem Siegel will die EU einheitliche Standards im Thema Sicherheit und Datenschutz setzen. Der zuständige EU Kommissar Neelie Kroes ist der Meinung, dass der “Cloud” eine ähnliche Sprengkraft besitzt, wie die Einführung des Internets vor einigen Jahrzehnten.

Das Cloud-Computing stelle einen “ähnlichen Paradigmenwechsel” für die IT-Industrie dar, wie das Aufkommen des Internet, heißt es in dem Entwurf der zuständigen EU-Kommissarin Neelie Kroes. Europa werde den ganzen Nutzen der Technologie aber nicht erleben, solange “bestehende Barrieren bei der Einführung und der Nutzung der Cloud” nicht beseitigt werden, so Financel Times Deutschland.

Der Datenschutz und die Sicherheit einer Anwendung eines Clouddienstes sind für viele Cloudanbieter Hauptargumente in der Werbung.  Dies gilt besonders zum Beispiel bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten.

Die Umsetzung der einheitlichen Regelungen ist jedoch nicht so einfach, wie eine Umsetzung einer Richtlinie.

Der Kommissar möchte die Einführung des Siegels “Made in Europe” in einem drei Säulen Programm umsetzen.

Die erste Säule ist ein gesetzliches Rahmenwerk, denn die unterschiedlichen Regelungen in der EU müssen vereinheitlicht und gebündelt werden. In diesem Rahmen schlägt der Kommissar eine Service-Level-Agreements (SLA) vor, die zum Beispiel die Haftung für den Ausfall von Rechenzentren regelt. Weiterhin soll es einen Zertifizierungsmechanismus geben, an dem die Qualität des Datenschutzes und der Sicherheit gemessen werden kann.
Die zweite Säule ist die “Strategie der Standardisierung”. Er möchte, dass aus dem öffentlichen Sektor ein großer Abnehmer wird und so schneller Standards defintiert werden in Zusammenarbeit mit den Firmen. Diese Erarbeitung technischer Standards soll durch das European Telecommunications Standards Institut (ETSI) ausgeführt werden.
Die dritte Säule muss der internationale Dialog sein. Ländern wie die USA und auch Japan müssen eingebunden werden, den ein Datenverkehr kann nur auf dieser obersten Ebene geregelt werden.

Wir sind gespannt, wie einheitliche Regelungen aussehen sollen. Ich bleibe an dem Thema dran und erarbeite selber Regelungen, die einen einheitlichen Standard setzen könnten. Diesen Vorschlag der Regelungen werde ich in den nächsten Wochen hier auf dem Blog veröffentlichen.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.