Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Änderungen der UPN und der OneDrive Client

In einem Unternehmen ändert sich auch mal der Name des Mitarbeiters, dies passiert zum Beispiel bei einer Heirat oder auch einer Scheidung. Damit muss der Name des UPNs oft geändert werden, so dass der Mitarbeiter den korrekten Namen in der Kommunikation führen kann und auch so erreichbar ist. Dies bringt jedoch einige Probleme mit sich, z.B. die Frage nach den Freigaben und Verlinkungen?

Der UPN

Eine User Principal Name (UPN) besteht aus zwei Teilen, die das Präfix (Benutzerkontonamen) und das Suffix (DNS-Domänennamen).

User1@contoso.com

 

 

Neuerungen ab OneDrive Client 18.212.1021.0008

Die Änderungen betreffen euch nur, wenn ihr UPN-Änderungen vornehmen und eure Benutzer ihre Dateien über den OneDrive-Synchronisierungsclient synchronisieren.

Wenn ein Benutzer in Ihrer Organisation den Sync-Client Build 18.212.1021.0008 oder später entweder auf Windows oder Mac hat, wechselt der Sync-Client nach einer UPN-Änderung automatisch zur Synchronisierung mit dem neuen OneDrive-Standort.

Möglicher Fehler durch Neustart des Clients beheben

Während sich die UPN-Änderung über Ihre Umgebung ausbreitet, kann es vorkommen, dass Benutzer im OneDrive-Synchronisierungsclient einen Fehler sehen, dass “Eine oder mehrere Bibliotheken nicht synchronisiert werden konnten”. Wenn sie für weitere Informationen klicken, werden sie sehen: “Sie haben keine Berechtigung, diese Bibliothek zu synchronisieren”. Benutzer, die diesen Fehler sehen, sollten den Synchronisierungsclient neu starten. Der Fehler wird behoben, wenn die UPN-Änderung vollständig übertragen wurde und der Synchronisierungsclient aktualisiert wird, um die neue OneDrive-URL des Benutzers zu verwenden.

 

via

https://docs.microsoft.com/de-de/OneDrive/upn-changes

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.