Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Mircosoft To-Do bald nur noch mit Exchange Online Konto nutzbar

Einige Unternehmen gerade im regulierten Sektor nutzen Microsoft ToDo, Tasks und auch oft Microsoft Teams mit einer reinen Exchange On-Premises oder hybriden Umgebung, aber mit vielen Konten lediglich im eigenen Rechenzentrum gehostet. Microsoft kündigt nun immer mehr Funktionen für On-Premises ab und verpflichtet die Kunden Exchange Online Postfächer für die Nutzer aktiv zu nutzen.

Die Zukunft von Microsoft ToDo ist in der Cloud

 

Situation Frist Konsequenz
ToDo und Task app in Teams ohne Exchange Online Postfach Ab 22. Januar 2020 Es ist nur noch möglich ToDo in Webbrowser zu nutzen. Eine Nutzung in mobilen (Android, iOS) oder Desktop Anwendungen (Windows, Mac) ist nicht mehr möglich.
ToDo und Task app in Teams ohne Exchange Online Postfach Ab 1. März 2021 Ab 1. März 2021 kann man sich auf keiner Plattform mehr bei To Do anmelden, wenn der Nutzer kein Exchange Online-Postfach hat.

Stellt sicher, dass  Ihre To-Do-Daten bis dahin sichern, indem Ihr eure Listen ausdrucken oder als PDF speichern.

Sobald Ihre Organisation Ihr Postfach in die Cloud verschoben hat, können Sie sich bei Zu erledigen anmelden und die gespeicherten Informationen manuell neu eingeben.

 

How moving mailboxes from on-premises to Exchange Online affects your To Do data

Microsoft To Do benötigt ein Exchange Online-Postfach, um Ihre Aufgaben zu speichern und zu synchronisieren, was bedeutet, dass lokale Postfächer zu Exchange Online verschoben werden müssen.

Wenn Sie To Do oder die Aufgaben-App in Teams mit einem lokalen Postfach verwenden, verlieren Sie Ihre To Do-Daten, wenn Ihr lokales Postfach nach Exchange Online verschoben wird. Um sich darauf vorzubereiten, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Listen entweder ausdrucken oder als PDFs speichern, damit Sie sie in Aufgaben manuell neu erstellen können.

Für IT-Administratoren in Unternehmen mit lokalen Postfächern

Wenn Sie Ihren Mitarbeitern mitteilen, dass Sie ihre lokalen Postfächer zu Exchange Online migrieren werden, erinnern Sie alle, die Microsoft To Do verwenden, daran, ihre Listen zu drucken oder als PDF zu speichern. Personen, die die Aufgaben-App in Teams verwenden, müssen To Do herunterladen, damit sie ihre Listen ausdrucken oder speichern können.

Sobald Sie ihre Postfächer zu Exchange Online migriert haben, müssen die Mitarbeiter ihre gespeicherten Listeninformationen manuell erneut in Aufgaben eingeben.

Für andere Mitarbeiter in Unternehmen mit lokalen Postfächern

Wenn Sie Microsoft To Do oder die App “Aufgaben” in Teams verwenden, können Ihre Aufgabenlisten und Aufgaben verloren gehen, wenn Ihr Unternehmen seine Postfächer von On-Premises auf Exchange Online migriert. Drucken Sie vorsichtshalber Ihre Aufgabenlisten aus oder speichern Sie sie als PDFs. Sobald Ihr Postfach zu Exchange Online migriert wurde, können Sie die gespeicherten Informationen manuell wieder eingeben. Für weitere Informationen sprechen Sie mit Ihrem IT-Administrator.

Quelle

Changes to Microsoft To Do access for non-Exchange Online mailbox accounts – Office Support

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.