Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Buchtipp – Cybersecurity juristisches Fachbuch April 2020 von Kipker

Der juristische Fachbereich ist im Wandel und nimmt sich verstärkt den digitalen Herausforderungen und Themengebieten an. Dies nicht nur mit LegalTech Startups und vermehrten Aufsätzen, sondern auch durch neue Fachbücher, wie dies heute vorgestellte zum Bereich Cybersecurity.

Erschienen: April 2020  in 1. Auflage

Verlag: Beck Verlag

Herausgeber: Dr. Dennis-Kenji Kipker 
(Institut für Informations-, Gesundheits- und Medizinrecht Universität Bremen)

Preis: 119 Euro

Zielgruppe: Rechtswissenschaftler

Erhalten als: Rezensionsexamplar

Erst vor wenigen Tagen erschien das 597 seitige juristische Fachbuch „Cybersecurity“ erschienen. Mit 17 Kapiteln von Grundlagen und Strukturen über branchenübergreifende Vorgaben bis zu völkerrechtlichen Aspekten ist dieses Fachbuch auf den ersten Blick umfangreich geworden.

Die 19 Autoren haben die insgesamt 17 Kapitel verfasst, so dass die jeweiligen Kapitel von einem bis drei Autoren geschrieben wurden. Dies ist ein heute übliche Vorgehensweise und nach dem Lesen einer Kapitel fällt dies in der verwendeten Sprache und Struktur nicht übermäßig auf. 

Für Bücher aus dem Beck-Verlag üblich ist der Aufbau des Fachbuches in Kapitel, Überschriften, HInweisboxen und Fußnoten klar sturkturiert und aufgebaut. In diesem Bezug unterscheidet sich das vorliegende Buch nicht von anderen aus dem Verlag. 

Das Fachbuch ist aus meiner Perskeptive sehr gut lesbar, da die Abstände etwas zwischen den Wörtern und Absätzen gut gewählt wurden und damit das Layout des Textes sehr gut gesetzt ist. Besondern für den Überflug und das schnelle lesen, finde ich es hervorrandend, dass entsprechende Fachwörter fett hervorgehoben sind. 

Inhalt

In einem nächsten Blick in den Inhalt habe ich mir drei Kapitel/Abschnitte genauer angeschaut. Dazu einmal die E-Mail Verschlüsselung, die Entwicklung von Individualsoftware und für mich interessant das Kapitel Nachrichtendienstrecht von Warg. In allen Kapiteln wurde strukturiert und sauber gearbeitet, die 25 stichpunktartig ausgewählten Fußnoten sind korrekt wieder gegeben worden. Inhaltlich finde ich den Aufbau gut gewählt und für mich verständlich erklärt. Besonders hervorzuheben sind die HInweisboxen und gerade im Kapitel des Nachrichtendienstrechtes die vielen Fußnoten, die den sehr guten Text wissenschaftlicher Arbeit untermauern. 

Ohne nun den einzelnen Inhalt wiederzugeben, ist dieser insgesamt gelungen und für die Zielgruppe sehr gut aufbereitet und wissenschaftlich fundiert. Für mich sind die Erwartungen erfüllt worden und ich freue mich darauf die nächsten Kapitel lesen zu können und meinen Wissensbereich zu erweitern.

Wünsche an den Verlag

Ich wünsche mir immer eine digitale Version eines Buches in einer digitalen Welt von heute. Weiterhin würde ich mich über Sprechstunden oder Vorstellungen des Buches und Diskussionen per Videokonferenz freuen, um das Thema und das Buch mehr in die Öffentlichkeit zu bringen. Die hohe Qualität des Buches und der Autoren sollte nicht in diesem Buch enden. 

Wünsche an den Autor

Ich wünsche mir die Fortführung des neuen Fachbuches und natürlich den Ausbau der Kapitel. Beispielsweise im Bereich der E-Mail Verschlüsselung könnte man noch einige Punkte ergänzen. Dies ist ein Wunsch, der auch bei einem Buch als laufender Prozess zu sehen ist, der durch die Veröffentlichung einer Auflage als Momentum festgehalten wird. 

Wenn Sie noch einen Autor brauchen, ich würde unterstützen. 

Zusammenfassung und Bewertung

Insgesamt ist die erste Auflage des Fachbuches eine sehr gelungendes Exemplar mit sehr gutem Inhalt geworden. Anders als bei Software, die oft schon als Beta oder Alpha Version herausgegegen wird und erst in den nächsten Versionen eine nutzungsfähige Variante verfügbar ist, handelt es sich hier um eine produktive Version, die einen festen Platz auf meinem Schreibtisch sicher hat. 

Die Arbeit der Autoren und des Herausgebers hat sich gelohnt und der Inhalt wird meiner Meinung dazu beitragen das Thema in der Rechtswissenschaft ebenso wie bereits in der IT einen höheren Stellenwert erhält und viele Missverständnisse aufgeräumt werden.

Eine sehr gute sachliche Aufbereitung aus juristisch und öfter auch technischen Sicht  der Thematik Cybersecurity. Ich empfehle das Fachbuch für Rechtswissenschaftler und auch Compliance und Security Officer im Unternehmen und in Consulting Unternehmen. 

Ich freue mich schon auf die kommende Auflage und wünsche den Autoren weiterhin viel Erfolg.

 

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.