Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

[Buchtipp] Compliance – Teichmann

Compliance
Rechtliche Grundladen für Studium und Unternehmenspraxis
Autor: Prof. Dr. Christoph Teichmann
Bearbeiter: Dr. Roland Franz Erben, Dr. Oliver Kraft, Arndt Reckler, Dr. Josef Lothar Schulte, Dr. Christoph Teichmann, Michael Volz
C.H.Beck 2014, 978-3-406-654-978
Preis: 59 Euro

Der C.H. Beck Verlag hat der Fachschaft Jura und mir ein neues Fachbuch zur Rezension angeboten. Der Titel Compliance klang für mich direkt spannend und so willigte ich gerne ein, mir das Buch einmal genauer anzuschauen und einer Kritik zu unterwerfen. Ich arbeite in einem internationalen IT Unternehmen und arbeitet zuvor in der ein oder anderen Kanzlei, so dass mir dieses Thema sehr bekannt ist. Compliance ist mehr als das Einhalten von gesetzlichen Regelungen oder das Aufstellen von Regelungen in einem Unternehmen, welche sehr oft über den gesetzlichen Anspruch hinausgehen. Dieses Thema hat Bezüge in alle denkbaren Rechtsgebiete, in die Human Ressources (HR), die Personalführung, Presse und Kommunikation Extern bis hin in die Unternehmenskultur. Es verändert Letztere entscheidend und einschneidend.

Das Fachbuch nach eigenem Anspruch für Studium und Praxis wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Teichmann mit vielen Bearbeitern auf der Praxis verfasst und umfasst insgesamt 282 Seiten. Es wurde im für den Beck Verlag üblichen Stil veröffentlicht mit einem Abkürzungsverzeichnis zu Beginn, dann den sieben Kapiteln im Anschluss, sowie einem Stichwortverzeichnis zum Schluss.

Inhaltlich beginnt das Fachbuch geschickt mit Praxisberichten über Compliance an sich, die Einrichtung einer Compliance Organisation, die Rolle eines Compliance Officer, sowie Herausforderungen in dem Bereich. Letztlich widmen sich die Autoren dem Thema speziell in der Pharmaindustrie, welches ich als sehr geschickt betiteln kann, da gerade in dem Industriezweig auch die Öffentlichkeit besondere Anforderungen stellt.

Im Anschluss widmet sich das Buch den einzelnen Rechtsgebieten mit dem speziellen Blick auf das Risikomanagement und das Thema Compliance. In folgender Reihenfolge werden die Rechtsgebiete systematisch abgearbeitet: Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht-Korruption, Kapitalmarktrecht, Arbeitsrecht und Risikomanagement.

Für den inhaltlichen Teil meiner Rezension habe ich bewusst mich für das Kapitel Wirtschaftsrecht – Korruption gewählt, da es auf der einen Seite aktuell in der Presse behandelt wird und auch für Unternehmen schnell ins Strafrecht führt, aber noch viele wichtiger in der Presse massive negative Folgen haben kann.
Das Kapitel beginnt, wie jedes, mit einer vielleicht zu kurzen Angabe der allgemeinen Literatur. Diesbezüglich könnte man den Abschnitt leicht verdoppeln. Im Anschluss folgt für Beck üblich ein gut verständlicher Text mit Abschnittkennzeichnungen. Besonders hervorgehobene Abschnitte sind leicht grau hinterlegt. Zu diesen grau hinterlegten Abschnitten zählen nicht nur Tipps, sondern auch Beispiele/Fälle und Auszüge aus en relevanten Paragraphen. Letztlich bieten die Bearbeiter dem Leser auch Grafiken an, die komplexe Zusammenhänge noch einmal graphisch darstellen.

Anders als bei anderen Büchern gibt es keine Fußnoten. Diese sind in den Text eingearbeitet. Mir persönlich fehlen diese, auch wenn man an Hand der Bearbeiterliste natürlich die einschlägig bekannten Personen dieser Thematik in Deutschland findet und vielleicht zum Großteil eigene Veröffentlichungen zitiert werden.

Zusammenfassend ist dieses Buch als Fachbuch für das Studium und auch für die Praxis zu empfehlen, auch wenn es meiner Meinung nach eher in Richtung Praxis zielt. Im Studium wird dieses Thema leider etwas stiefmütterlich behandelt, so dass wir in Köln aktuell keine eigene Vorlesung zu diesem Thema haben. Also liebe Fakultät, bitte führt diese Vorlesung ein. Einer der Autoren wohnt nicht besonders weit weg und würde so das passende Script direkt mitbringen.

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.