Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Windows 11 und der Windows Explorer ist sehr langsam bei der OneDrive Nutzung

Seit der Nutzung von Windows 11 ist der Explorer, also die Funktion zum Durchsuchen und Nutzen von Ordnern und Dateien. Der Explorer ist jedoch sehr langsam geworden. 

Warum ist der Explorer so langsam?

Der Windows Explorer wird sehr langsam besonders, wenn der OneDrive / OneDrive for Business mit dem Windows verbunden ist und Daten synchronisiert.  Teilweise zeigt der Explorer auch keine Rückmeldung und Klicks verzögern sich so stark, dass eine Nutzung kaum mehr möglich ist und sich auch einfach andere Ordner oder sogar Dateien öffenen.

Dies liegt an einer Überlast und Berechnungen im Hintergrund, wie Microsoft im Feedback-Hub bestätigt. Es werden beim Navigieren unnötige Berechnungen  durchgeführt, die sich auch noch multiplizieren, wenn der OneDrive verbunden ist.

Ab der Build 22478 soll das Problem behoben sein.

 

Feedback-Hub

https://aka.ms/AAeirq8

 

Microsoft (Jennifer G.) sagt

“Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, dieses Feedback mit uns zu teilen. Wir haben an der Verbesserung der Leistung im Dev Channel gearbeitet, zuletzt mit einer Änderung, die in Build 22478 enthalten war, um ein Problem zu beheben, bei dem die Befehlsleiste unnötige Berechnungen beim Navigieren zu Ordnern durchführte (von denen auch angenommen wird, dass sie sich auf die Dateiauswahl auswirken).

Wir werden das Feedback in diesem Bereich weiterhin überwachen. Wenn Sie etwas konsistent sehen, nehmen Sie sich bitte einen Moment Zeit, um eine Leistungsverfolgung des Problems zu erfassen (eine Option in Schritt #4, wenn Sie Feedback vom Typ Problem einreichen), einschließlich Details darüber, was genau Sie sehen.”

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.