Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Erste große Erweiterung der Funktionen aus den Microsoft Rechenzentren in der Schweiz

Microsoft hat seine Strategie von wenigen zentralen Rechenzentren auf viele dezentrale Rechenzentren geändert. Im Rahmen dessen und der erhöhten Complianceanforderungen gerade in der Schweiz mit seinen vielen Bankkunden werden hier die nächsten Updates gefahren.

Microsoft Teams Update

Teams Live Events und Dataverse für Teams jetzt aus lokalen Rechenzentren verfügbar. Auch bei Microsoft 365 findet ein weiterer Ausbau statt. Mit Microsoft Teams, das aufgrund der aktuellen Situation schweizweit sehr stark genutzt wird, können nun auch Teams Live Events mit lokaler Datenhaltung durchgeführt werden. Microsoft Teams entwickelt sich immer mehr zu einer zentralen Kollaborations- und Kommunikationsplattform. Mit Dataverse for Teams kann die Power Platform nun noch besser in Teams integriert werden. Die nun auch lokal verfügbare Datenbankkomponente bietet die Möglichkeit, Low-Code-Apps zu erstellen und in Teams zu integrieren.

 

Neue Azure-Dienste und virtuelle GPUs verfügbar

Microsoft Azure ist für viele Unternehmen in der Schweiz zur Standard-Cloud-Plattform geworden. Zunehmend nutzen die Kunden auch Dienste im Bereich der künstlichen Intelligenz. Daher wird der Ausbau der lokal verfügbaren Dienste stetig fortgesetzt. Neu verfügbar sind unter anderem verschiedene kognitive Dienste wie Azure Search, Azure Translator oder Azure Language Understanding, zusätzlich zu den bereits angebotenen Diensten wie Speech Services, Text Analytics oder Computer Vision.

Speziell für rechen- und grafikintensive sowie visualisierungsorientierte Workloads sind in der Schweiz nun die virtuellen GPU-Maschinen vom Typ “NCv3” und “NVv3” verfügbar.

 

Quelle: New offers from the Swiss data centers of the Microsoft Cloud – Microsoft Schweiz Newsroom

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.