Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Microsoft räumt in seine App-Stores auf

Microsoft führt für seine App Stores ein neues Regelwerk ein und steuert so den App Markt für WindowsPhone und Windows Geräte nach. Wie im Blog zu lesen ist, mussten sie aktuell nachsteuern, damit die beiden App-Stores bezüglich der Erfahrungen der Kunden verbessert werden. So soll eine gute Mischung aus Qualität und Quantität entstehen. Wie im Apple oder Google Play Stores soll es also nicht nur um rein Masse gehen, sondern auch um die Qualität der einzelenen Apps.

So wurde auch der Zertifizierungsprozess angepasst. Hier findet Ihr die aktuellen Anforderungen:
http://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/apps/hh694083.aspx

Konkrete Änderungen:

  • Benennung – eindeutig und genau muss diese der Funktionalität der Anwendung entsprechen
  • Kategorien-  Apps werden nach dem App-Funktion und Zweck kategorisiert.
  • Icons-         diese müssen differenziert werden, um zu vermeiden, mit anderen verwechselt zu werden.

Microsoft löscht und sperrt gezielt Apps, die den Anforderungen nicht entsprechen. Sie bittet auch vermehrt Kunden dazu auf, Apps zu melden, die gegen Reglen verstoßen.

“Für Verstöße Bedenken: nutzen Sie unseren online-Tools oder direkt per e-Mail reportapp@microsoft.com .”, so der Blogbeitrag.

Kommentar:
Microsoft räumt auf und dies wird den beiden App Märkten gut tun. Es kommt nicht immer darauf an, dass es 100 RSS Feed Reader gibt oder alleine über 1 Mio Apps im Store, wenn 999.999 Apps nur Kopien sind. Ein Weg zu mehr Qualität, offen wir dass die App Entwickler hier mitziehen.

 

Quelle:
http://blogs.windows.com/buildingapps/2014/08/27/how-were-addressing-misleading-apps-in-windows-store/

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.