Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Der gekaufte Shitstorm?

Vor wenigen Minuten brauchte mich ein Freund auf einen interessanten Blogartikel.

http://kaithrun.de/der-gekaufte-shitstorm/

Der Blogger macht sich Gedanken über die in den letzten Tagen gemachten Shitstorms auf Vodafone, H&M (weg), McDonalds oder Galileo(weg). Dieser Shitstorm äußerte sich in einem negativen Post und mit über 140000Likes des Posts und mehreren tausend Antworten.

Die Frage ist juristisch auch extrem interessant:
a) Ist es möglich den Verursacher festzustellen? Eine Firma?, eine Hackergruppe oder sind es doch alles reale Meinungen?
b) Besteht ein Unterlassensanspruch der jeweiligen “angegriffenen” Firmen ?
c) Besteht ein Schadensersatzanspruch und wie würde so ein Anspruch in der Höhe definiert?
d) Vor welchem Gericht und in welchem Land wäre ein Verfahren zu führen und würde Facebook desbezüglich Daten und Zahlen herausgeben?

Viele spannende Fragen, die es klärt gelöst zu werden. Bitte entschuldigt meinen kurzen Post heute, aber in den nächsten Tagen kommt mehr Zeit und auch ein längerer Post.

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.