Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Microsoft entfernt weiteres Botnetz

 

Die Washington Post berichtete am 24.7.2013, dass Microsoft das Rustock Botnet mit einer gigantischen Anzahl an Rechnern zerstört hat. Diese “Zombie Networks” befallen immer mehr PC oft ohne, dass es der Nutzer merkt. Die befallenen Rechner werden genutzt um Spam zu verschicken, Angriffe auf Webseiten oder Netze durchzuführen.

Diesmal gelang es Microsoft mit einer 67 jährigen Satzung/Reglung zum Markenrecht ein Botnetz zu schließen. Dieser Lanham Act erlaubt es Microsoft und dessen Partnern die Server der entführten Rechner durch eine Art Berichterstattung dieser Rechner zu ergreifen und zu verfolgen. Dies ist sogar ohne Durchsuchungsbefehlt möglich. In diesem Punkt wichtig, da Microsoft sich in einem Zivilverfahren befand. Weiterhin war dies möglich, da das Botnetz Spam mit Logos der Firma Microsoft versendete, so das das Unternehmen auch im Rahmen eines zivilrechtlichen Rechtsstreit gegen den Verursacher vorgehen durfte.

Quelle:
http://www.washingtonpost.com/blogs/wonkblog/wp/2013/07/24/how-microsoft-killed-off-a-massive-botnet-with-trademark-law/

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.