Neue Infos zur Deutschen Microsoft Cloud

Die Cebit hat gerade angefangen und schon am Montag gab es die ersten Informationen. Microsoft startet mit seinen lokalen Rechenzentren in UK, Kanada und Deutschland. Dies ist der erste große Meilenstein in dem Projekt der lokalen „Trusted Clouds“. Die bestehenden und neuen Kunden neben einem besseren Gefühl der Sicherheit auch mehr Sicherheit und Compliance in der Nutzung von Clouddiensten bringen soll. Hierfür stellte Microsoft eigens Compliance Manager ein und spricht mit den lokalen Behörden.

 

Das deutsche Azure Preview Program

Es ist möglich sich für das Microsoft Azure Preview Programm in der deutschen Microsoft Cloud und konkret in den neuen Regionen „Germany Central“ und „Germany Northeast“ zu bewerben. Hierfür benötigt ihr nur eure Ideen und Planungen an die folgende Adresse zu senden:

azuregermany@microsoft.com

Danach erhaltet ihr einen Zugang zu einem neuen Tenant. Für diesen Zugang entstehen zunächst keine Kosten.

 

In diesem Preview Programm testet Microsoft mit den Kunden verschiedene Azure Dienste. Die Liste der zur Verfügung stehenden Azure Dienste ist nicht abschließend, so dass aktuell folgende Dienste genannt werden:

  • Storage
  • virtuelle Maschinen
  • Active Directory
  • Datenbanken
  • Netwerk- und IoT Dienste

 

 

 

Passend zu der Thematik der deutschen Cloud erschien auch das folgende Video von Microsoft bei Youtube:

 

via:
https://blogs.technet.microsoft.com/microsoft_presse/microsoft-cloud-deutschland-die-azure-preview-ist-gestartet/

https://blogs.technet.microsoft.com/server-cloud/2016/03/15/microsoft-azure-reaches-milestones-in-canada-germany-and-united-states-to-deliver-trusted-cloud/