Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

[Buchtipp] Professionell entwickeln mit JavaScript

Javascript_Prof

Professionell entwickeln mit JavaScript
Autor: Philipp Ackermann (Twitter: @cleancoderocker)
Verlag Rheinwerk Computing (ehemalig Galileo Press)
1. Auflage 2015
ISBN: 9 – 78336-223799 Preis: 34,90 Euro

 

Erster Eindruck

Als ich das Fachbuch vor drei Tagen erhielt war es in einer dünnen Folie eingepackt. Der Einband ist im nun Rheinwerk Verlag klassischem Design. Es hat 450 Seiten und liegt gut in der Hand. Soweit so gut erstmal.

Ich habe mir in der vergangenen Zeit schon mehrere JavaScript Publikationen bzw. ein Buch (JavaScript – Das umfassende Handbuch) und ein Videotutorial näher angeschaut. Nun kommt dieses Fachbuch als Drittes im Bunde auch aus dem Rheinwerk/Galileo Verlag. Es erhebt alleine vom Titel her den Anspruch nicht umfassend zu sein, aber alle wichtigen Informationen zu liefern, um professionell mit JavaScript zu entwickeln und Software Projekte durchzuführen. Laut Titel sollen sowohl Client als auch Server, Web und Enterprise, wie auch ECMAScript 6 in der professionellen Praxis vorgestellt werden. Es soll weiterhin Ideal für Umsteiger und gleichzeitig für Profis sein.

Also schaue ich mir mit recht großen Erwartungen einmal dieses Werk von Herrn Ackermann an.

Formalia

Als Erstes betrachte ich die Formalia wie Schriftbild, Seitenanzahl, Quellen und auch das Inhaltsverzeichnis.

Auf der dritten Seite gibt es kein kurzes Inhaltsverzeichnis unter dem Titel „Auf einen Blick“ und im Anschluss findet der Leser ein umfangreiches Inhaltsverzeichnis mit mehreren Unterpunkten. Das gesamte Fachbuch ist somit in acht größere Kapitel unterteilt. Es beginnt mit der Einführung, Funktionen und funktionale Aspekte, Objektorientierte Programmierung mit JavaScript, ECMAScript 6, Der Entwicklungsprozess, Java-Script-Anwendungen testen, Die Entwurfsmuster der Gang of Four und als letztes folgt Architekturmuster und Konzepte moderner JavaScript-Webframeworks. Diese Aufteilung scheint auch mir sehr sinnvoll und gut strukturiert.

Neben gut lesbaren Codebeispielen finden sich auch viele Praxistipps (Merke) und was für einen Profi natürlich noch wichtiger ist Workflows und Strukturübersichten.

Nach 443 Seiten Inhalt folgt im Anschluss auch ein Index oder auch Idiotenwiese genannt. Auf fünf Seiten enthält diese nach meinen praktischen Übungen mit diesem Buch alle relevanten Begriffe. Also sehr gut gemacht!

Inhalt

Ich habe den Inhalt in nun ca. 14 Tagen Development im Rahmen eines App Projektes Crossplattform getestet. Ich bin der Meinung, dass der Einsatz von JavaScript gerade in diesem Bereich sich noch verbreitern wird und lediglich durch C# wohl noch in der Übermacht der Marktanteile angegriffen werden kann.

Leider fand ich neben den bekannten IDEs, Visual Studio nicht unter den  Entwicklungsumgebungen, VS ist zwar sehr kostspielig, aber gerade über die neuen Ankündigungen auf der //BUILD 2015 mit Visual Studio Code ebenfalls eine kostenlose IDE für Linux und iOS mitbringt. Visual Studio Code wäre eine mögliches weiteres Thema, welches verständlicher Weise noch nicht im Buch enthalten ist, da es bei Drucklegung noch nicht veröffentlicht war. @Autor 🙂

Besonders gut finde ich die beiden Kapitel JavaScript Anwendungen testen und Die Entwurfsmuster der Gang of Four, sowie Architekturmuster und Konzepte moderner Java-Script Webframeworks. Hier zeigt sich die Fachkompetenz des Autors, denn die Inhalte werden präzise beschrieben und sind natürlich alle reproduzierbar. Ich habe hiermit eine Webanwendung geschrieben, die sich in Cross-Plattform Apps nach Außen zeigte.

Alle wichtigen Strukturen, Verhaltensmuster und auch Scriptzeilen sind im Fachbuch zu finden und zeigen den enormen Umfang des Buches trotz der nur 450 Seiten im Gegensatz zu dem Javascript doppel so umfangreichen Buch JavaScript von Herrn Wenz aus dem gleichen Verlag.

Also zusammengefasst super Inhalt, kurz, knapp und präzise mit der Möglichkeit das Wissen direkt einzusetzen.

Eine kleine Ergänzung würde ich noch machen und auf Chocolatey hinweisen, mit dem ich per PowerShell Frameworks nachladen kann. Vielleicht habe ich es auch einfach übersehen 🙂

Zusatzmaterial

Wenn es Beispiele und Übungen in einem Buch gibt, muss ich diese Beispiele irgendwie in digitaler Form erhalten. Früher wurde dies mit einer CD oder DVD gelöst, die dem Fachbuch beilag. Leider hab ich diese immer verloren, deshalb ist es äußerst sinnvoll diese per Download anzubieten. So wurde es auch in diesem Buch gelöst. Ich gehe jetzt auch einmal davon aus, dass der Download auch die nächsten 10 Jahre zur Verfügung steht und zur Not vom Autor bereitgestellt wird.

Das Material an sich ist aktuell und passt zu dem jeweiligen Kapitelinhalten.

Also Zusatzmaterial top und verfügbar per Download.

 Kontakt zum Autor

Normalerweise muss man über einen Kontakt im Fachbuch über den Verlag an den Autor gelangen. Bei Herrn Ackermann kann der Leser auch unkompliziert über Twitter Kontakt aufnehmen: @cleancoderocker

Dafür gibt es mindestens 100 Zusatzpunkte.

Zusammenfassung:

Das vorliegende Fachbuch ist kein Nachschlagewerk wie das umfassende Handbuch von Herrn Wenz, aber für mich als sagen wir mal Auffrischer und paralleler Entwickler mit C# ist das Buch genau richtig. Ich benötige keine große Einführung, sondern brauche ein paar Tipps und Tricks rund um JavaScript.

Diese Sprache nimmt neben C# einen immer größeren Raum ein, denn gerade mit JavaScript, html und etwas css kann man WebApps entwickeln und diese schnell auf verschiedene Plattformen wie iOS, Android oder auch Windows bringen.

Also ich werde das Buch auch bei meinen Trainings einsetzen und es auch den TeilnehmerInnen zeigen. Nach nun 7 Tagen der Nutzung kann ich es dennoch bedenkenlos empfehlen! Gut gemacht Herr Ackermann und denken Sie bitte an regelmässige Neuauflagen!

Cleancoderocker rockt JS!

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.