Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Microsoft Teams in Citrix Umgebungen

Du bist hier:
< zurück

Microsoft Teams in VDI Umgebungen zu betreiben war bisher nur unter großem Aufwand und Einschränkungen möglich, diese bezogen sich zum Beispiel auf das anschließen von USB Headsets und das Durchleiten von Audiosignalen.

Citrix und die virtuelle Desktopumgebung mit Microsoft Teams

 

 

Funktionen und wie es funktioniert

Microsoft Teams auf einer Citrix VDI Umgebung unterstützt nun auch Audio, Video und Desktopsharing. Diese Funktionen werden über WebRTC auf der Citrix Plattform abgewickelt. Die VDA-seitigen HDX-Dienste werden über eine API hinzugefügt, so dass eine Schnittstelle zur Teams Anwendung entstehen kann und Eingaben genutzt werden können.  Diese Komponenten öffnen einen virtuellen Steuerkanal (CTXMTOP) zur Citrix Workspace App-side media engine. Der VDI-Endpunkt dekodiert und rendert das Multimedia lokal. Das Video/Freigabe wird an den lokalen VDI-Client von Microsoft Teams durchgeschleift. Ebenso wurde auch die Ankoppelung von Headsets verbessert, so dass diese nun reibungslos (mein Text: Surface Headphones) funktionieren.

Sehr gut ist auch, dass ihr neben der Workplace App keine weiteren zusätzlichen Plugins installieren müsst.

Was benötigt ihr? Voraussetzungen

  • Citrix Workspace App 1911 for Windows (optimal) oder Citrix Workspace App 1907 for Windows (minimum)  LINK   
  • Microsoft Teams  Client (immer in aktueller Version verfügbar),
    Minimum: 1.2.00.31357 (getestete Version)

 

Nicht unterstützt sind folgende Calling Funktionen von Microsoft Teams

  • Verbesserte Notfalldienste
  • HID-Knöpfe und LED-Bedienelemente zwischen der Team-App und den Geräten
  • Unschärfe und Effekte im Hintergrund
  • Übertragung/Live-Veranstaltungen
  • Standortbasiertes Routing (LBR)
  • Parken anrufen
  • Anruf-Warteschlange

 

Was bleibt -> Teams deployment

Es bleibt, dass ihr den Teams Client nicht per Autoupdate auf dem aktuellen Stand halten könnt. Ihr müsst immernoch als Administrator jeweils den neusten Client einspielen.

 

Links

https://www.citrix.com/de-de/global-partners/microsoft/microsoft-teams.html

Optimierung / Netzwerkanforderungen: https://docs.citrix.com/de-de/citrix-virtual-apps-desktops/multimedia/opt-ms-teams.html

 

Architekturen 

Quelle: MVP Kollege Tom
Quelle: Citrix Webseite https://docs.citrix.com/de-de/citrix-virtual-apps-desktops/multimedia/opt-ms-teams.html

 

Phone-System

Quelle: https://docs.citrix.com/de-de/citrix-virtual-apps-desktops/multimedia/opt-ms-teams.html

 

Desktop View

Quelle: https://docs.citrix.com/de-de/citrix-virtual-apps-desktops/multimedia/opt-ms-teams.html

Einstellungen von Hardware

Quelle: https://docs.citrix.com/de-de/citrix-virtual-apps-desktops/multimedia/opt-ms-teams.html

 

bekannte Limitationen

  • Nur Windows Thin Clients, nicht Mac oder Linux.
  • Bei Besprechungen oder Gruppenanrufen wird nur ein einziger eingehender Videostrom unterstützt. Wenn mehrere Personen Video senden, wird immer nur das Video des dominanten Sprechers angezeigt.
  • Es wird nur ein Videostream ODER ein Screen-Sharing-Stream unterstützt. Wenn eine eingehende Bildschirmfreigabe erfolgt, wird diese Bildschirmfreigabe anstelle des Videos des Remote-Benutzers angezeigt.
  • Die Bildschirmfreigabe von VDI wird unterstützt, aber Sie müssen den gesamten Bildschirm freigeben, die Freigabe nur bestimmter Anwendungsfenster wird nicht unterstützt.
  • Die Steuerung der Bildschirmfreigabe wird nicht unterstützt. Die Fernsteuerung einer PowerPoint-Anwendung wird unterstützt.
  • Die Auflösung des ein- und ausgehenden Videostroms ist auf 720p begrenzt.
  • Bei der Installation von VDI pro Maschine wird die Microsoft Teams-Clientanwendung nicht automatisch auf die gleiche Weise aktualisiert wie bei Nicht-VDI-Teams-Clients. Sie müssen das VM-Image regelmäßig manuell mit dem neuesten MSI aktualisieren.