Microsoft Teams EDU – in NRW

Microsoft Teams EDU – in NRW

Du bist hier:
< zurück

Schulen müssen aktuell mit dem zeitweisen Ende des Unterrichtes in den Schulen um so schneller digitaler werden und Werkzeuge ausrollen, die den Unterricht dennoch ermöglichen. Dies gilt auch für das Bundesland NRW und die Schulen in dem Bundesland:

Situation in NRW

Über Office 365 wird auch in Bayern gestritten und der Landesdatenschutzbeauftragte in NRW prüft Office 365 und Windows 10 im Blickrichtung auf den Datenschutz. Neben dem Datenschutz gibt es auch Themen und Ängste in Bezug auf die Cloud, sowie auch Herausforderungen schnell mit einem neuem Werkzeug arbeiten zu müssen (Schüler + Lehrer). 

In diesem Blogpost fasse ich alle öffentlichen Informationen zusammen:

Schulministerium NRW

 

“Von der LDI NRW ist mitgeteilt worden, dass ein bundesländerübergreifendes Verfahren zur datenschutzrechtlichen Beurteilung von Microsoft Office 365 stattfindet, das noch nicht abgeschlossen ist. Vor diesem Hintergrund konnte die LDI eine Verwendung von MS Office 365 bislang nicht empfehlen. Zudem hat der hessische Landesbeauftragte eine geänderte Stellungnahme vom 09.07.2019 für den Einsatz des Produkts in den Schulen veröffentlicht, in welcher er die Datenverarbeitung von Microsoft Office 365 im schulischen Kontext nun nicht mehr empfiehlt. Dies entspricht der Einschätzung der LDI NRW.
https://datenschutz.hessen.de/pressemitteilungen/stellungnahme-des-hessischen-beauftragten-f%C3%BCr-datenschutz-und

Unter den geänderten Voraussetzungen ist daher die Verarbeitung von jeglichen personenbezogenen oder personenbeziehbaren Daten innerhalb von Microsoft Office 365 datenschutzrechtlich bedenklich.

Eine Verwendung von Microsoft Office 365 hinsichtlich der Verarbeitung personenbezogener Daten kann daher nicht empfohlen werden.

An dieser Bewertung ändert auch die erneute Stellungnahme des hessischen Landesbeauftragten vom 02.08.2019 nichts, weil mit ihr lediglich eine weitere übergangsweise Bewertung für hessische Schulen getroffen wird unter gleichzeitiger Feststellung, dass die Zulässigkeit des Einsatzes von Office 365 noch nicht abschließend geklärt ist.

Es wird empfohlen, in die Überlegungen einer Beschaffung und Nutzung von cloudbasierten Anwendungen den Umstand einzubeziehen, dass landesseitig mit LOGINEO NRW ein eigenes Angebot für die Datenspeicherung und den E-Mail-Verkehr besteht. Alternativ zu cloudbasierten Anwendungen wie Office 365 können auch Desktop-Anwendungen wie MS Office 2016 oder Libre Office genutzt werden.

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Datenschutz/Fragen-und-Antworten/Sonstige-Fragen-zum-Datenschutzrecht-an-Schulen/index.html

 

Empfehlung: Office 365 ist geduldet und noch nicht abschließend geklärt! 

 

Datenschutz & Security

Der Einsatz sollte dennoch datenschutzfreundlich und so sicher wie möglich erfolgen. Ich habe diese Informationen hier zusammengefügt.  -> LINK

 

Konfiguration des Tenants

Es gibt einen Schnellstart Guide für Schulen aus meiner Feder hier -> LINK