Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Microsoft Teams EDU in Bayern

Du bist hier:
< zurück

Schulen müssen aktuell mit dem zeitweisen Ende des Unterrichtes in den Schulen um so schneller digitaler werden und Werkzeuge ausrollen, die den Unterricht dennoch ermöglichen. Dies gilt auch für das Bundesland Baden-Württemberg und die Schulen in dem Bundesland:

Situation in Bayern

Über Office 365 wird auch in Bayern gestritten und der Landesdatenschutzbeauftragte in Bayern prüft Office 365 und Windows 10 im Blickrichtung auf den Datenschutz. Neben dem Datenschutz gibt es auch Themen und Ängste in Bezug auf die Cloud, sowie auch Herausforderungen schnell mit einem neuem Werkzeug arbeiten zu müssen (Schüler + Lehrer). 

In diesem Blogpost fasse ich alle öffentlichen Informationen zusammen:

 

Quellen aus Bayern

folgende Quelle ist bekannt:

https://www.vbw-bayern.de/Redaktion/Frei-zugaengliche-Medien/Abteilungen-GS/Bildung/2019/Downloads/Bi-0161-001_Digitale-Bildung.-L%C3%B6sungsvorschl%C3%A4ge-zum-Datenschutz-im-Schulverh%C3%A4ltnis.pdf?fbclid=IwAR17szyxDthFO9IQ7YAH_vWE6Rdt6YDiZHk4RZy6bEPEdax0phoyYr6_OyM

 -> Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.

NEU Mai 2020

Bayern gibt Microsoft Teams frei

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6968/bereitstellung-eines-digitalen-werkzeugs-zur-unterstuetzung-des-lernens-zuhause-an-weiterfuehrenden-schulen.html?fbclid=IwAR0g6Eaq8ArOqNXzFSJcS8JuIOqIIgBEUP_vHFlUA5YyBzi6JTgpNABltN4

Auszug

Während diese Vorgaben in der Regel auf Grundlage standardisierter Vertragswerke erfüllt werden können, stellt sich insbesondere bei US-Amerikanischen Dienstleistern die Frage, ob deren Einsatz mit den Vorgaben des (europäischen) Datenschutzrechts grundsätzlich vereinbar ist. Mit Blick darauf, dass insbesondere Cloud-Produkte wie Office 365, Dropbox oder aber Google-Dienstleistungen einen weiten Verbreitungsgrad aufweisen, ist  diese Frage von erheblicher praktischer Relevanz, die aktuelle Rechtssicherheit von erheblicher Brisanz.

Insbesondere Office 365 ist vor dem Hintergrund einer jüngeren Studie im Auftrag des niederländischen Justizministeriums erneut in das Visier des Datenschutzrechts geraten. Mithin kann jedenfalls derzeit nicht abgeschätzt werden, ob und wie weit das Produkt (personenbezogene) Diagnosedaten im Rahmen des technischen Supports an Microsoft übermittelt und damit gegen die Vorgaben des Datenschutzrechts verstößt. Für den Bereich des Schulwesens findet derzeit ein  Bundesländerübergreifendes Verfahren zur Überprüfung der Datenschutzkonformität des Office-365-Pakets innerhalb der Schule statt.

Bis das Verfahren abgeschlossen ist, sollte jedenfalls ein restriktiver Umgang mit den Anwendungsprogrammen an den Tag gelegt werden.
Eine Verlautbarung des bayerischen Datenschutzbeauftragten hierzu gibt es mit Stand
vom 06.09.2019 nicht. Am 02.08.2019 hat der Hessische Datenschutzbeauftragte zum Einsatz von Microsoft Office 365 an Schulen folgende Stellungnahme veröffentlicht:

Die Nutzung der Cloud-Anwendung Office 365 wird in der Version ab 1904 (Office365 ProPlus, Office365 Online und Office365 Apps) durch Schulen, die diese bereits erworben haben oder der Erwerb haushaltsrechtlich gesichert ist, bis auf weiteres geduldet. Die Duldung beruht auf Vertrauenserwägungen.

– Schulen, die den Erwerb beabsichtigen, können sich ebenfalls auf die Duldung berufen, tragen aber das finanzielle Risiko, falls die weitere Überprüfung zur Unzulässigkeit des Einsatzes von Office 365 in hessischen Schulen führen sollte. Vertrauenserwägungen kommen hier nicht in Betracht.

– Die Schulen müssen vorläufig die Übermittlung jedweder Art von Diagnosedaten unterbinden. Der HBDI wird zu gegebener Zeit weitere Vorgaben hinsichtlich der Parameter machen, die als Grundlage für die Nutzung der Cloud umzusetzen sind. Microsoft wird Schulen hierfür Handlungsanleitungen zur Verfügung stellen: https://datenschutz.hessen.de/pressemitteilungen/zweite-stellungnahme-zum-einsatz-von-microsoft-office-365-hessischen-schulen

 

Empfehlung

Freigabe von Microsoft Teams und Office 365 EDU

 

Datenschutz & Security

Der Einsatz sollte dennoch datenschutzfreundlich und so sicher wie möglich erfolgen. Ich habe diese Informationen hier zusammengefügt.  -> LINK

 

Konfiguration des Tenants

Es gibt einen Schnellstart Guide für Schulen aus meiner Feder hier -> LINK