Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Auswahl neuer Hardware – Poweruser

Du bist hier:
< zurück

Ihr kennt mich seit Jahren nur mit meinen Surface Pro 1 mit 4 GB, Touch, Stift und einer klassischen, aber beleuchteten Tastatur. Das Gerät ist nun nach über 5 Jahren etwas in die Jahre gekommen und gefühlt wird es nur von den Aufklebern der Konferenzen zusammengehalten. Also musste ein neues Gerät her. Dies ist mehr als schwer gewesen.

Ich habe mir in der Frage nach neuer Hardware sehr viel Zeit gelassen, Entwicklungen verfolgt und über 100 Geräte getestet. 

Meine Anforderungen

  • 16 GB (Hyper-V, VMs, etc.)
  • Touch  (80% des Tages/ kompletter Bildschirm)
  • Stift (20% des Tages / Texte lesen, Notizen etc.)
  • Display abnehmbar/ Surface Pro ähnlich  (50% des Tages/ lesen, schreiben, etc.)
  • gute Grafikkarte für Mixed Reality
  • SSD (512GB up für Visual Studio, Office und Co.)
  • i5 oder i7 (8. Generation)
  • wenige Workarounds
  • Windows 10 Insider fähig#
  • min. 2 USB Ports
  • Docking-Station vorhanden für mehr Ethernet, USB, Displayports, etc.

Da ich mich mit der virtuellen Realität, Mixed Reality und auch der Oculus Rift beschäftigen will, fallen alle Apple Geräte direkt aus. Diese sind nicht freigegeben und supporten die neuen Technologien nicht. Ebenfalls gibt es keinen kompletten Touch Bildschrim oder einen Stift für die MacBooks Pro. Letztlich fehlt Hyper-V bei Apple.

Nach einer Weile blieb nur noch HP, Samsung und Dell. Bei HP war der Stift nicht zu bekommen und es gab mit dem Spectre nur Convertible, also war HP auch raus. Das XPS 13 war ebenfalls in der Wahl, aber auch hier fehlte der abnehmbare Bildschirm, bzw. konkret die Annehmlichkeiten des Surface Pro, die ist nicht mehr missen will. 

Das Surface Pro 5 fiel leider aus, da die verbaute Grafikkarte nicht Mixed Reality fähig ist und der Preisunterschied zwischen diesen und dem Book wenige hundert Euro waren.

Somit wurde es ein Surface Book 2. Mal sehen, ob es sich genauso gut oder besser als mein Surface Pro 1 schlägt. Ich halte euch auf dem Laufenden. 

 

Hinweis: Natürlich musste ich mir auch diese Hardware ohne Rabatt selber kaufen, wie ich auch jährlich mehrere tausend Euro für die Community privat bezahlen muss. Dies schmerzt sehr und die Überlegungen sind da, diese Aktivitäten stark zu reduzieren oder gleich einzustellen. Ich würde mich deshalb über Unterstützung für die Community Arbeit freuen, also meldet euch bei mir: raphael.koellner@rakoellner.com