Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

RaKöllner Beiträge

Microsoft Azure aus Deutschland erfüllt 27001 + 27018

Nach der Einführung der Microsoft Cloud Deutschland und genauer von Microsoft Azure im September 2017, hat diese nun die internationalen ISO Zertifizierungen 27001 (für RZs) und die internationale Datenschutzzertifizierung 27018 bestanden und erhalten.

Kommentare geschlossen.

Google muss Daten herausgeben – Datenschutz

Der Streit um die Datenherausgabe hatte in der letzten Woche eigentlich sein Ende gefunden, aber nur für Microsoft. Das bereits anhängige Verfahren bei einem Gericht in Philadelphia bei Google wurde nun negativ entschieden. Google muss die Daten nun in die USA übertragen und der beantragenden Behörde dem FBI aushändigen.

Kommentare geschlossen.

Neukonzeption des Bundesdatenschutzgesetzes

In Folge der Verabschiedung des Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) muss unteranderem das BDSG angepasst werden. Die DSGVO ist eine Vollharmonisierung  des Datenschutzrechtes in Europa und wird Mitte 2018 gültig. In diesem Zusammenhang tauchen schon einige Gesetzesentwürfe auf und heute wurde der Karbinettsentwurf des neuen BDSG veröffentlicht, der vom Bundesministerium des Inneren vorgelegt wurde.

Kommentare geschlossen.

Trump unterschreibt Executive Order in Bezug auf den Datenschutz

Als ich vor wenigen Stunden las, dass Trump in seinen ersten Tagen als Präsident eine Executive Order „Enhancing Public Safety in the Interior of the United States“ am 25.01.2017 unterschied, die sich auf Datenschutzrechte von nicht US-Bürgern bezog, horchte ich auf. Diese könnte Abkommen wie das noch recht neue Privacy Shield Abkommen gefährden und auch die gesamte für alle Cloud Dienstanbieter wichtige transatlantische Datenverarbeitung.

Kommentare geschlossen.

Microsoft hat einen Lauf – Urteil im Fall der Datenweitergabe positiv

Wie ich bereits öfters von mir in meinem Blog erläutert begleite ich ein für Deutschland und Europa wichtiges Verfahren in den USA. Hierbei handelt es sich um Microsoft gegen den Staat (USA). Die USA, bzw. zwei seiner Behörden, verlangen von Microsoft Daten aus einem Emailaccount, der in Dublin in einem Rechenzentrum der Microsoft Inc. gehostet wird. 

Das Berufungsgericht hat nun endgültig entschieden, dass die Justizbehörden Microsoft nicht zwingen können, Kundendaten, die auf Servern außerhalb der USA gespeichert worden sind, an diese zu übergeben.

Kommentare geschlossen.