Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Kategorie: Windows10

Raphael Köllner ist als Windows Insider MVP erneut ausgezeichnet

Der erste Januar ist nicht nur der erste Tag im neuen Jahr, sondern auch ein Tag der Entscheidung für die Windows Insider MVPs. An diesem Tag werden neue Insider MVPs ernannt und bereits ausgezeichnete MVPs wieder ausgezeichnet. 

Die Auszeichnung gilt für das vergangene Jahr und die dort für die Community, sowie auch inhaltlich geleistete Arbeit im Windows Insider Programm

Kommentare geschlossen.

Windows 10 Insider Testlab

Ich wollte schon immer mal über mein Textlab bloggen und nun hatte ich einmal ein paar Minuten Zeit dies auch zu tun. Die Zusammenstellung hat nicht nur Geld, Zeit und Glück bei Gewinnspielen gekostet, sondern auch Support von z.B. Microsoft über das MVP Programm, so dass die Kosten nicht das Maß übersteigen. In diesem Lab lassen sich viele Szenarien durchspielen und Dinge überprüfen. Viele Erfahrungen sammelt man nicht durch lesen, sondern nur, wenn man es selber macht:

Kommentare geschlossen.

Windows – Autopilot – Deployment

Wir alle sind auf der Suche nach einem Windows Deployment rein aus der Cloud. Einige denken nun an Intune, aber hierbei handelt es sich „nur“ um ein Provisionieren einer bestehenden Installation.

Nun hat Microsoft den Autopilot für Windows veröffentlicht! Ob es die Lösung eines reinen Cloud Deployment für Windows ist, schauen wir uns in diesem Artikel an:

Kommentare geschlossen.

OneDrive Client wieder mit Platzhaltern in Windows 10

Mit der neuen Windows Insider Build aus dem Fast Ring 16215 und der Installation des aktuellen OneDrive Clients (Version 17.3.6931.0609) erhaltet ihr nun auch wieder Platzhalter bei Windows 10. Diese Änderung gilt nicht für iOS oder Android Clients. 

Diese Neuerung kann als Erfolg der User gewertet werden, denn über 26K und über 1000 Kommentare auf UserVoice haben Microsoft und die entsprechenden Produktmanager auf Uservoice überzeugt.

Kommentare geschlossen.

Windows Server 2016 – Eine kurze Zusammenfassung

Seit der Ignite 2016 ist nun der Windows Server 2016 angekündigt und verfügbar.

Ich habe die Evaluation Kopie, da die Release Version noch nicht verfügbar ist, mal runtergeladen und auf einem Surface Pro 4 in Hyper-V installiert. Die Installation verlief ohne Probleme (Generation 1, 4GB Ram, 2 VCPUs). Ebenfalls funktionierte die Anbindung des Netzwerkes und damit auch des Internets über den Hyper-V Konnektor ohne Probleme. Bei der ersten Installation von Rollen und Funktionen fiel mir direkt auf, dass Azure AD bzw. der Connector direkt mit installiert wird. Der Windows Server ist also schon direkt auf Hybrid eingestellt, aber den Haken kann man auch entfernen. Weiterhin aktivierte ich direkt einmal die Container und baute mir einen kleinen Webserver. Aber nun nicht mehr so viel dazu, denn in den nächsten Tagen und Wochen werde ich viele Blogposts zum Windows Server 2016 schreiben.

Kommentare geschlossen.