Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Microsoft Kaizala wird zu Microsoft Teams – Ein Update

Seit Microsoft 2018 angekündigt hat, dass Kaizala in Microsoft Teams aufgeht, stellt sich die Frage wie, wann und was wird aus Kaizala. Nun hat Microsoft einen öffentlichen Blogpost veröffentlicht:

Microsoft Teams ist der primäre Client

Microsoft hat nun endgültig entschieden, dass Microsoft Teams der zentrale Client und damit das zentrale Hub für Teamwork in Microsoft 365 ist. 

In den nächsten 12-18 Monaten werden die Kaizala Pro Funktionen in Microsoft Teams integriert und Kaizala wird beendet. 

Meanwhile, Kaizala will continue as a standalone service, which we will continue to support and update.” Damit wird Kaizala in der Zeit bis die meisten Kaizala Pro Funktionen in Microsoft Teams integriert wurden noch als einzelne Applikation bestehen. Jedoch dannach wird Kaizala wohl eingestellt, denn Microsoft hat entschieden, dass Microsoft Teams der zentrale Hub für das Teamwork und die Kommunikation ist.

Auf der Ignite wurde weiterhin verbreitet, dass wahrscheinlich die Identität über die Telefonnummer aufgenommen wird. Dazu steht nun in diesem Blogpost nichts mehr, auch nicht welche Kaizala Pro Funktionen es zu Microsoft Teams schaffen. In dem folgenden Screenshot fehlen z.B. ActionCards.

Microsoft hat nun einen Screenshot veröffentlicht, der zeigt, dass die Kaizala Pro Funktionen (nicht alle) in Microsoft Teams integriert werden. 

Was nun tun?

Die Zukunft heißt: Microsoft Teams 
Kaizala ist tot.

Ihr wollt Kaizala in Zukunft in eurem Unternehmen ausrollen.
-> Empfehlung: Nein, bitte wechselt zu Teams.

Ihr habt Kaizala ausgerollt.
-> Migration zu Teams in den nächsten 12 Monaten.

Ihr habt ActionCards gebaut oder wollt diese bauen. (Kaizala Pro Anpassungen)
-> Bitte entwickelt nicht weiter und migriert zu Adaptive Cards und Microsoft Teams Power Plattform

 

 

via

https://techcommunity.microsoft.com/t5/Microsoft-Kaizala-Blog/Update-on-Microsoft-Kaizala-becoming-part-of-Microsoft-Teams/ba-p/693806

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.