Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Die Windows 10 Zwischenablage im Security und Datenschutztest

Die neue Zwischenablage in Windows 10 kann den kopierten Text über verschiedene Geräte hinweg. Dieser Service wird nun immer mehr genutzt, da man so schnell kurze Texte über Geräte hinweg transportieren kann oder einfach nur an dem zweiten Gerät weiterarbeiten kann. Dennoch stellt sich die Frage, wie, womit und wie sicher ist diese Funktion:

Funktion

Bisher funktionierte die Zwischenablage so, dass ihr Textpassagen mit STRG+C kopiert und an anderer Stelle mit STRG+V wieder eingefügt habt. Diese Funktionalität war bisher nur auf dem eigenen Rechner vorhanden und das Einfügen wurde z.b. in PowerShell als Feature hinzugefügt. 

Nun neu ist, dass der Inhalt der Zwischenablage sowohl auf dem eigenen Rechner, als auch auf anderen Geräten verfügbar ist, also synchronisiert wird, wenn man diese Funktion in Windows 10 aktiviert.

Mit Windows + V könnt ihr nun die letzten 25 kopierten Elemente sehen bearbeiten und einfügen über verschiedene Geräte hinweg, wenn ihr mit dem gleichen Benutzerkonto (MS ID, Azure AD) angemeldet seid.

Ihr könnt so zwischen Windows 10 Geräten eure Zwischenablage und diese auch an eurer Android Telefon mit der Tastatur Swift-Key mitnehmen.

Grenzen

Die Zwischenablage unterstützt:

  • 4 MB pro Element
  • Text, HTML und Bitmaps
  • Der Zwischenablageverlauf ist auf 25 kopierte Einträge begrenzt. Ältere Elemente– die nicht angeheftet sind–, werden automatisch entfernt, um Platz für neue Zwischenablageelemente zu schaffen.

Alle anderen Elemente oder größere Elemente können nicht übertragen werden.

 

Datensicherheit & Hintergrund der Zwischenablage

Die Frage stellt sich nun, wo der Text der Zwischenablage kopiert und in die Cloud synchronisiert und dann wieder auf dem anderen Rechner gedownloaded wird. Hinweise führen zum Azure AD oder auch Microsoft ID Konto und deren Cloudspeicherbereich. 

Speicherort:  keine offiziellenInformationen vorhanden.

Verschlüsselung: keine offiziellen Informationen vorhanden.

 

Datenschutz

Der Datenschutzhinweis in Windows 10 vereist auf: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement Dies sind die allgemeinen Datenschutzbestimmungen von Microsoft. 

 

Hinweise

Da die Dokumentation keine ausreichenden Informationen hergibt, findet man einige Hinweise:

https://kacos2000.github.io/WindowsTimeline/  

via: https://twitter.com/sv2hui/status/1116693948398014470

Screenshots via kacos2000 bei der Operation des Auslesens:

Anfrage an Microsoft

Eine Anfrage an Microsoft ist bereits gestellt. Ich habe darum gebeten mir mehr Informationen zu der Sync-Funktion zu geben. Ich hoffe zeitnah entsprechende Informationen zu bekommen. 

 

Bewertung

Nach den aktuell vorliegenden Informationen ist es Unternehmen und auch Privatpersonen nicht ratsam diese Funktion zu aktivieren. Da diese im Standard ausgeschaltet ist, müsst ihr diese nur bei Zeiten prüfen. Sollten die Entwickler bei Microsoft die Funktion verbessern, so dass die DB Verschlüsselt wird, der Speicherort veröffentlicht und auch der SyncCycle dann könnte diese Funktion in Zukunkft vielleicht nutzbar sein.

Bewertung: rot (Keine Nutzung empfohlen)

Hinweis [Update 14.04.2019)

Ich wurde von Lesern gebeten noch einen kurzen Hinweis zu schreiben. Natürlich könnt ihr die lokale Zwischenablage in Windows 10 noch nutzen. Wenn ihr den Sync nicht aktiviert habt, dann werden die Daten lokal (1 Element) gespeichert.

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.