Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Kaizala zerquetscht zwischen Yammer und Teams? – Wofür eigentlich?

Im Rahmen von Diskussionen über den Einsatz von Werkzeugen und Produkten innerhalb einer Microsoft 365 Umgebung stellen wir uns zwangsmäßig die Fragen warum es noch einen Messengerdienst gibt? Wieso sollte es noch einen und noch einen Dienst geben, wenn doch die Zentralisierung aus ein einziges Werkzeug, nennen wir es Microsoft Teams, richtig und sinnvoll erscheint. In diesem Beitrag ordnen wir Kaizala einmal ein.

Diskussion

Ich rate euch an eigentlich erstmal meine anderen Beiträge zu Kaizala zu lesen und diesen Beitrag als letzten Beitrag genau zu lesen und mit mir zu diskutieren. Hierzu schickt ihr mir einfach eure Ideen und Meinungen an raphael.koellner@rakoellner.com und ob ich eure Meinung inkl. Name veröffentlichen darf. Ich mag die Kommentarfunktion auch in Hinsicht auf die DSGVO nicht wirklich, deshalb dieser Weg. Wir könnten auch ein kurzes Webinar über Teams inkl. Telefonnummer machen. 

Kaizala im Vergleich zu Teams und Yammer

Kaizala ist als Kommunikationswerkzeug für Schwellenländer wie Indien entwickelt worden, wurde jedoch auch in anderen Märkten bereits angeboten und funktioniert ebenfalls in Deutschland. Wie im vorherigen Beitrag rate ich zur Vorsicht beim Einsatz, aber grundsätzlich ist es gut konzipiert von der reinen Administrationssicht und dem Einsatz. 

Schaut man nun in Richtung Microsoft, dann taucht Kaizala im Kommunikationsmodell nicht auf. Yammer ist der Outer Loop und Microsoft Team der Inner Loop und SharePoint Online bildet die Basis der Datenspeicherung inkl. Outlook als noch als dritte Komponente für die zielgerichtete 1 zu 1 Kommunikation aber eben nicht für Emailverteiler und Rundmails. 

Überblick

Funktionalität Yammer Teams Kaizala
direkte schnelle Kommunikation möglich optimal optimal
Whatsapp Feeling nein fast ja
ohne  Account/ Email nein nein ja
Umfragen und Abfragen ja ja ja
Gruppen ja ja ja
Telefonnummer gebunden nein nein ja
Externe und Gäste ja ja ja

Verfügbarkeit Plattformen

Plattform Yammer Teams Kaizala
iOS App ja ja ja
Android App ja ja ja
Windows Phone App ja (Supportende vorhanden) ja (nicht mehr supported) nein
Windows Rechner ja ja nein
WebApp ja ja ja (Preview)

Somit bietet Kaizala einen begrenzten Raum auf Android und iOS.

3 Nutzungsszenarien mit Kaizala

Ich nutze Kaizala in mehreren Testphasen und auch in meiner eigenen Umgebung. Aus dieser Erfahrung lassen sich folgende Szenarien als Beispiel definieren:

  1. Front Line Worker – Baustelle
    In diesem Szenario handelt es sich um MitarbeiterInnen im Außendienst und ohne einen Office365/Unternehmensaccount. Die Aufgabe dieser Mitarbeiter liegt in der täglichen körperlichen Arbeit ohne Zugriff auf einen Dienstrechner oder auch in der Regel ohne Diensttelefon. Die Kommunikation läuft per Telefon oder Messengerdienste wie WhatsApp, also gerade letzteres nicht geeignet für eine Kommunikation innerhalb des Unternehmens. 
    Für dieses Einsatzgebiet eigenet sich Kaizala hervorrangend. Aus dem Unternehmen heraus werden lediglich die Telefonnummern der Smartphones der MitarbeiterInnen eingepflegt und über die Nummer verwaltet. Sie haben erhalten über die App Informationen, können an Umfragen teilnehmen und mit Ihren Kollegen sich austauschen. Mit Untergruppen können verschiedenste Themen abgebildet werden. Die Kommunikation ist jedoch geschützt innerhalb einer zwar rundimentär aber verwaltbaren Umgebung durch die IT des Unternehmens.Jedoch ist auch einzusehen, dass mit einem F1 Microsoft 365 Account und der Teams App mit etwas mehr Kosten und Aufwand eine sichere und vielleicht bessere Umgebung bereitgestellt werden kann. Dies liegt aber dann in den genaueren Anforderungen und muss diskutiert werden. 
  2. Teamevent mit Externen
    Ein weiteres Beispiel kann ein Event mit externen Personen sein und somit auch eine punktuelle und schnelle Koordination. Dafür eigenet sich Kaizala ebenfalls sehr gut, denn man richtet eine öffentliche Gruppe ein, nimmt die Telefonnummern auf und kann sofort auf eine Team Umgebung zurückgreifen. Schnell, unkompliziert und vorallem auch schnell wieder zu löschen, aber dennoch innerhalb der IT des Unternehmens.
    Alternative: Externe Yammer Gruppe 
  3. Kundensupport – Schnittstelle
    Unter der Voraussetzung, dass die vertraglichen Komponenten passen und auch die Werkzeuge entsprechend eingesetzt werden, könnte man Gruppen für den Kundensupport bilden, z.B. für verschiedene Unternehmen, die jeweils auf ihrer Seite einen Support betreiben.
    Alternative: Externe Yammer Gruppe 

 

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.