Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

OneNote Windows10 App wird zum Standard in Office2019 und Office365

Seit gestern, den 18. April 2018 ca. um 18:00 Uhr ist es nun bekannt, für Office 2019 und Office 365 wird es keine OneNote Desktop Version mehr geben. Die OneNote 2016 Desktop Version ist die letzte Version. Aber Microsoft stellt das so erfolgreiche Produkt nicht ein, sondern setzt nun zu 100% bei der Windows Plattform auf die Universal Plattform App (UWP).

Die uns schon bekannte UWP OneNote App wird dementsprechend die Hauptanwendung für OneNote. Dies mag einige Nutzer erfreuen, aber im Enterprise Bereich und auch bei mir ist ein großer Schreck in die Glieder gekommen. Dies ist recht einfach erklärt, man nutzt die Desktop Anwendung zu 9/10 seiner Zeit und organisiert sich. Die App besitzt bis heute nicht alle Funktionen der Desktop Anwendung und hat auch eine andere Steuerung. Ihr braucht aber erstmal keine Angst bekommen, dass die OneNote 2016 Version nicht mehr verfügbar ist, diese wird bis 2025 im erweiterten Support vorhanden sein. 

 

OneNote for Windows 10 App

OneNote 2016 Desktop

Zukunft mit der besten App der Welt?

Die Unterschiede zwischen der App und der Desktopanwendungen sollen laut dem OneNote Team nicht gravierend sein. Ich muss aber nach zwei Tagen mit der neusten AppVersion auf der Windows 10 Insider Fast Ring Version 17134 immer wieder auf fehlende Funktionen in der App. Ich hoffe sehr und werde auch viele Wünsche im Feedback Hub äußern, dass die App besser wird. Wenn dies nicht passiert, wird OneNote verschwinden und die Konkurrenz wieder Boden gut machen.  Ich finde es persönlich sehr schade, dass die Desktop Anwendung gerade dann eingestellt wird, wenn sie die benötigten Funktionen beinhaltet und bei fast allen im Einsatz ist.

 

Was mir fehlt in der OneNote App: (Auszug)

  • Videorecording
  • Sent to OneNote / OneNote Drucker // Dokumente in OneNote drucken
  • nach Autoren suchen
  • letzte Änderungen
  • Überprüfen: Rechtschreibung
  • Kennwort
  • schnelle Notiz
  • Online Videos einfügen
  • Screenshot einfügen

Hinzufügen: Workarounds (Thanks to OneNote Central)

  • Online Videos einfügen: URL in die Mappe einfügen mit Paste & Copy (Youtube, Vimeo, Dailymotion, Screencast)
  • Sent to OneNote: Ihr müsst eine neue App runterladen, denn es ist nicht mehr integriert (LINK: https://www.microsoft.com/store/productId/9MVJM1Z9VWJD
  • Screenshot einfügen Workaroung: Tastenkombination: Win + Shift+S und dazu
  • schnelle Notiz: nur per Workearound und Skript (Eric Pellegrino)
  • Rechtschreibung: Mit der Maus über das Wort hovern und dann werden Vorschläge gegeben. (nur englische Wörter)
  • letzte Änderungen: Navigation zu der Liste aller Notizbücher – “Aktuelle Notizen” auswählen und in der Liste scrollen 

 

Parallele Nutzung der App und der Desktop Anwendung OneNote 2016?

Ihr wollt so schnell wie möglich auf die App umsteigen? Dies ist durch die Installation aus dem Store kostenlos möglich. Ihr bindet euren Microsoft oder Office 365 Account ein und könnt sofort eure Notizbücher synchronisieren. Ihr könnte natürlich auch parallel arbeiten und in beiden Anwendungen Änderungen vornehmen. Die jeweilige Anwendung erkennt dies und euch als unterschiedliche Nutzer einer OneNote Mappe.

 

lokale OneNote Mappen

Wenn ihr ausschließlich mit der OneNote App arbeiten wollt, dann müsst ihr euch aktuell noch von den lokalen OneNote Notizbüchern verabschieden. 

Erstellen: OneNote Mappen werden nur noch in OneDrive oder im OneDrive for Business angelegt. Aktuell ist der genaue Ort nicht so leicht wie bei der Desktopanwendung auszuwählen. Das Erstellen von lokalen Mappen ist nicht mehr möglich.

Öffnen: In der OneNote App könnt ihr keine lokalen Mappen öffnen. Ihr könnt aber lokale SharePoint Farmen nutzen.

Dies hat Konsequenzen auf Security und Compliance. Einige Informationen dürfen laut der Klassifizierung nicht in die Cloud oder in einen SharePoint gesynct werden. Da bleibt euch nun nur noch Word um die Informationen lokal zu speichern. Für mich ein großer Nachteil der App.

Plattformen

Windows 7

Windows 7 wird durch die Windows 10 App, sowie Office 2019 und Office 365 nicht mehr unterstützt. Wenn ihr noch Windows 7 einsetzt, müsst ihr auf die Desktop-Version nutzen. OneNote 2016 für den Desktop läuft aber erst 2025 aus dem erweiterten Support raus. Ab 2025 müsstet ihr euch theoretisch etwas Neues überlegen. 

Windows 10

Windows 10 wird über die Universal App Plattform (UWP) immer unterstützt werden. Hierbei muss man jedoch möglichst alle großen Funktionsupdates mitmachen, denn nur dadurch kann auch die OneNote App entsprechend geupdatet werden und alle Funktionen erhalten.

 

Support: 

Produkt main Support extendent Support
OneNote 2010  13.10.2015 13.10.2020
OneNote 2013 10.04.2018 10.04.2013
OneNote 2016 13.10.2020 14.10.2025
OneNote UWP App

 

Windows Insider und Office Insider Programm

Ihr wollte die App mit allen neuen Funktionen testen? Dann müsst ihr in das Windows Insider Programm einsteigen und dort in den Fast Ring wechseln. Dieser erhält für die OneNote App auch alle neuen Updates als erstes. 

 

Feedback

Das Feedback zur App und zu OneNote soll über den Feedback Hub (app) laufen. Ich habe dann auch gleich mal ein Feedback zum Erhalt oder Fortbestehen der Desktop-Anwendung gemacht:

https://aka.ms/Tiqnr5

 

Links:

“The best OneNote version on Windows” https://techcommunity.microsoft.com/t5/Office-365-Blog/The-best-version-of-OneNote-on-Windows/ba-p/183974

Fragen und Antworten: https://support.office.com/de-de/article/frequently-asked-questions-about-onenote-in-office-2019-6582c7ae-2ec6-408d-8b7a-3ed71a3c2103?ui=de-DE&rs=de-DE&ad=DE

Rückmeldungen und Wünsche für die App über die App “Feedback Hub” https://www.microsoft.com/store/productId/9NBLGGH4R32N

 

 

1 Kommentar

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.