Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

TLS 1.2 Verschlüsselung bei Microsoft

 
Microsoft wird zum 01. März 2018 die Unterstützung für TLS  (Transport Layer) Versionen unter der Versionssnummer TLS 1.2 entfernen. Betroffen sind vor allen die Office 365 Services und Dienste aus der Microsoft Cloud. Wenn Sie noch ältere Versionen verwenden wird angeraten sich jetzt darum zu kümmern:
 

Welche Auswirkungen hat dies?
 
Ab dem 1. März 2018, müssen alle Client-Server- und Server-Browser Kombinationen TLS 1.2 oder höher Protokoll verwenden, um ohne Probleme zu Office 365-Dienste verbinden können. Dies erfordert möglicherweise bestimmte Client-Server- und Server-Browser Kombinationen aktualisiert werden.
 
Obwohl eine aktuelle Verbindungsanalyse von Microsoft bezüglich der Microsoft Online Services-Analyse zeigt, dass sehr wenige Kunden noch TLS 1.0 und 1.1 verwenden, sollte man dies dennoch prüfen.
 
Wenn ihr keine lokale Infrastruktur für Hybrid-Szenarien oder Active Directory Federation Services verwendet, achtet bitte darauf, dass diese Infrastrukturen in eurem Unternehmen eingehende und ausgehende Verbindungen mit mindestens TLS 1.2 unterstützen können.
 
Was muss ich tun, um auf diese Änderung vorzubereiten?
 
Microsoft empfiehlt proaktiv Adressverwendung des schwächeren TLS durch das Entfernen von TLS 1.0/1.1 Abhängigkeiten in euren Umgebungen und TLS 1.0/1.1 auf der Betriebssystemebene zu deaktivieren. Die Planung der Migration zu TLS 1.2 +, sollt ihr so schnell wie möglich beginnen.
 
Microsoft stellt zusätzliche Informationen zur Verfügung:

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.