Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Microsoft entzieht Terroristen Accounts

Microsoft hat sich entschlossen ihre Nutzungsbedingungen weiter anzupassen und auch terroristische Inhalte und Terroristen anzupassen. Eine frühere Anpassung hatte ein Verbot von Hassreden und der Befürwortung von Gewalt zur Folge. Nun sind auch folgende Inhalte und Tätigkeiten bei den Microsoft Diensten verboten:

  • Erstellen, verwalten und bearbeiten terroristischer Inhalte

Microsoft bezieht sich bei der Definition von terroristischen Inhalten auf die konsolidierte UN Sicherheitsrat Sanktionsliste, diese definiert diese als die Darstellung von Gewalt, gewaltsame Handlungen, Unterstützung einer terroristischen Organisation oder Handlungen oder die Ermutigung von terroristischen Aktionen oder Menschen diesen Organisationen beizutreten.

Gelöscht werden die Inhalte nach dem Take-Notice und Take-Down Verfahren. Regierungen, Bürger und andere Gruppen können in den von Microsoft bereitgestellten Formularen Inhalte und Beiträge melden. Microsoft schaut sich diese an und entfernt diese und löscht auch die betreffenden Accounts.

 

via:

Microsoft’s approach to terrorist content online

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, aber Trackbacks und Dingbacks sind offen.

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.